Kriminalität

Siegen: Preisschild verrät mutmaßlichen Ladendieb

Die Polizei in Siegen ermittelt gegen die mutmaßlichen Diebe.

Die Polizei in Siegen ermittelt gegen die mutmaßlichen Diebe.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Siegen.  Ein Duo soll in der City-Galerie in Siegen Kleidung gestohlen haben. Bei einem weiteren Verdächtigen werden die Beamten fündig.

Bundes- und Landespolizei haben am Mittwoch in Siegen gleich drei mutmaßliche Ladendiebe gefasst.

Eine Streife der Polizeiwache in Siegen wurde gegen 19 Uhr in ein Bekleidungsgeschäft in der City-Galerie gerufen, weil dort ein 39-Jähriger sowie eine 36-Jährige eines Ladendiebstahls verdächtigt wurden. Beute konnten die Beamten bei der Durchsuchung der beiden Tatverdächtigen zunächst nicht finden.

Weiterer Verdächtiger am Bahnhof Siegen

Nach Rücksprache mit der zuständigen Sicherheitsfirma wurde jedoch bekannt, dass ein dritter Tatverdächtiger geflüchtet war.

Im Bahnhofsumfeld fiel der Flüchtige einer aufmerksamen Streife der Bundespolizei auf, weil aus einem Kleidungsstück im Nackenbereich ein Preisschild ragte. Bei der Personenkontrolle fanden die Beamten noch diverse weitere, entwendete Kleidungsstücke.

Die drei mutmaßlichen Ladendiebe erwartet nun ein Strafverfahren. Die gestohlenen Kleidungsstücke wurden sichergestellt.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook .

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben