Feuer

Siegen: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus – Brandstiftung?

Die Feuerwehr musste am Mittwochabend einen Kellerbrand in einem Hochhaus in der Kolberger Straße auf dem Fischbacherberg löschen.

Die Feuerwehr musste am Mittwochabend einen Kellerbrand in einem Hochhaus in der Kolberger Straße auf dem Fischbacherberg löschen.

Foto: Jürgen Schade

Siegen.  In einem Mehrfamilienhaus auf dem Fischbacherberg in Siegen hat es in einem Keller gebrannt. Brandstiftung ist nicht ausgeschlossen.

Zu einem Kellerbrand in einem Hochhaus in der Kolberger Straße mussten am Mittwochabend gleich mehrere Löschzüge der Feuerwehr Siegen ausrücken. Anwohner hatten Rauch aus dem Keller kommen sehen, der durch das Treppenhaus zog. Unverzüglich wurden die Bewohner informiert, die sich ins Freie retten konnten, noch bevor die Feuerwehr eintraf.

Mehrere Löschwasserversorgungen wurden aufgebaut und ein Trupp drang unter schwerem Atemschutz zum Feuer in den Keller vor. Zur Sicherheit für weitere Bewohner wurde auch die Drehleiter in Stellung gebracht. Das Feuer im Keller war schnell gelöscht, ohne dass größerer Schaden entstand.

Gefährliche Falle für Hausbewohner

Kellerbrände können für die Hausbewohner lebensgefährlich werden, weil der Rauch durch das Treppenhaus zieht und die Bewohner sich dann nicht mehr gefahrlos sich ins Freie retten können. Wegen der Brandursache nahm die Polizei die Ermittlungen auf. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben