Eskalierter Streit

Siegen-Geisweid: Mann sticht auf Schwiegersohn ein

Ein 63-jähriger Mann sticht in Geisweid mit einem Messer auf seinen 39-jährigen Schwiegersohn ein, nachdem dieser einen Stein die Heckscheibe seines Pkw geworfen hat.

Ein 63-jähriger Mann sticht in Geisweid mit einem Messer auf seinen 39-jährigen Schwiegersohn ein, nachdem dieser einen Stein die Heckscheibe seines Pkw geworfen hat.

Foto: Jürgen Schade

Geisweid.  Bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung in Geisweid wird ein Mann am frühen Dienstagabend schwer verletzt. Ein Streit war eskaliert.

Nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung muss ein 39-jähriger Mann am frühen Dienstagabend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach Darstellung der Polizei gerieten der 63-Jährige und sein 39-jähriger Schwiegersohn im Außenbereich eines Gastronomie-Betriebs am Ende der Fußgängerzone in Geisweid in einen ausartenden Streit.

Erst Pflasterstein ins Auto, dann Stich mit Messer

Im Verlauf des Streites nahm der 39-Jährige einen Pflasterstein und beschädigte damit den Pkw seines Schwiegervaters. Danach ging der 39-Jährige in eine nahegelegene Spielhalle, gefolgt von seinem Schwiegervater. Dort zog der 63-Jährige ein Messer und verletzte den 39-Jährigen.

Wenig später trafen Rettungskräfte und Polizei ein. Der Verletzte wurde mit Martinshorn und Blaulicht ins Krankenhaus gefahren, der mutmaßliche Täter festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben