Wirtschaft

Neuen Projekten zugestimmt: Leader-Region geht in Endspurt

Roswitha Still (Vorsitzende des Regionalvereins Leader-Region 3-Länder-Eck), Annika Wolf und Meike Menn (beide Regionalmanagerinnen, v.l.)

Roswitha Still (Vorsitzende des Regionalvereins Leader-Region 3-Länder-Eck), Annika Wolf und Meike Menn (beide Regionalmanagerinnen, v.l.)

Burbach.   Die lokale Arbeitsgruppe stimmt neun Projekten im südlichen Siegerland zu. Ein Großteil der Fördermittel ist damit verplant.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit der Förderung neun neu eingereichter Projekte hat die Leader-Region 3-Länder-Eck nun rund 94 Prozent ihrer Gesamtmittel verplant. Das teilt der Regionalverein Leader-Region 3-Länder-Eck nach der jüngsten Sitzung der Lokalen Arbeitsgruppe (LAG) im Sitzungssaal der Gemeinde Burbach, wo die Projektträger – sechs davon aus Wilnsdorf, zwei aus Burbach, einer für ein überregionales Vorhaben – ihre Idee vorstellten, um Fördermittel der Europäischen Union für die Umsetzung im südlichen Siegerland erhalten zu können.

Die finanzielle Situation

„Von den 2,3 Millionen Euro wurden weitere rund 200.000 Euro freigegeben. Damit stehen noch knapp 130.000 Euro zur Verfügung“, erläutert Geschäftsstellenleiterin und Regionalmanagerin Meike Menn. Die aktuellen Vorhaben sind in drei Handlungsfelder aufgeteilt.

Leben und Bildung

Der Verein Fellbegegnung erhält 20.000 Euro aus Leader-Mitteln. „Fellbegegnung beinhaltet ein umfassendes tiertherapeutisches und erlebnispädagogisches Inklusions-Angebot durch den Bau eines barrierefreien Aufenthalts- und Schulungsraums (Blockhütte) in Wilnsdorf“, heißt es weiter.

Der Sportplatz Würgendorf soll „Mehrgenerationen-Sportplatz“ für alle Altersgruppen umgestaltet werden. Der Förderverein beantragt die von der LAG 3-Länder-Eck beschlossenen 65.000 Euro.

Für ein „Multifunktions-Spielfeld auf dem Schulhof der Grundschule Wilgersdor f“, ein Vorhaben des Vereins der Freunde und Förderer der Grundschule, gibt es 55.000 Euro.

Wirtschaft und Arbeit

Die Projektidee „Nachbar-SCHAFFT“ zum Aufbau einer Dienstleistungsbörse zur Stärkung des Miteinanders in Wilgersdorf bekommt rund 6500 Euro – unter Vorbehalt einer entsprechenden Vereinsgründung.

Der Heimatverein Wilnsdorf kann mit knapp 10.600 Euro für das Projekt „einheitliche Bänke für Wilnsdorf“ rechnen.

Zum interkommunalen Vorhaben „Mobile Technik für Jugend-Bands und Chöre der Gemeinden Burbach, Wilnsdorf und Neunkirchen steuert die LAG 3-Länder-Eck rund 17.000 Euro bei.

Umwelt und Klima

Der Heimatverein Holzhausen möchte mit seiner „Naturwerkstatt Alte Schule Holzhausen“ neue Vermittlungsformate in Form digitaler Medien anbieten. Förderung: rund 5600 Euro.

Knapp 10.000 Euro gibt es für die technische Ausstattung des Veranstaltungsraums der „Kulturstätte Birkenhof“ in Wilgersdorf.

Für „Weg-, Pflanzenbiotope- und Baumpfad-Beschilderung im Naturpark NaKuMe“ in Obersdorf sind darüber hinaus 6500 Euro vorgesehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben