Polizei

Nach doppeltem Unfall: Zwei Fahrerfluchten – ein Täter?

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Polizei in Kreuztal bittet um Hinweise. (Symbolbild)

Die Polizei in Kreuztal bittet um Hinweise. (Symbolbild)

Foto: Funke Foto Service

Netphen.  In Netphen kracht es binnen kurzer Zeit zweimal. Vom Verursacher fehlt jede Spur, die Polizei vermutet, dass es ein und derselbe ist.

Die Polizei sucht einen mutmaßlichen Unfallverursacher, der sich nach einem Crash am Mittwochabend, 23. November, in Netphen aus dem Staub gemacht hat.

+++Täglich wissen, was in Siegen und dem Siegerland passiert: !+++

Wie die Beamten mitteilen, war gegen 19.20 Uhr ein 58-jähriger Fahrer war mit seinem schwarzen BMW auf der Landstraße L 729 von Deuz in Richtung Netphen unterwegs. In Netphen musste er an der Ecke L 729, Bahnhofstraße und Am Bernstein an einer roten Ampel warten. Vor dem BMW hielten bereits weitere Fahrzeuge. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr dann ein hinter dem BMW fahrender Pkw auf das Fahrzeug des 58-Jährigen auf. Der BMW-Fahrer wurde leicht verletzt. Beiden Unfallbeteiligte stiegen aus. Der 58-Jährige gab an, die Polizei rufen zu wollen. Er setzte sich dafür wieder in sein Auto.

Polizei Kreuztal: Verursacher fährt möglicherweise blauen VW Golf

Als er wieder ausstieg, war der Unfallverursacher weggefahren. Möglicherweise könnte es sich um einen dunkelblauen VW Golf gehandelt haben, der nun vorne eine frische Unfallbeschädigung haben dürfte. Der Unfallfahrer ist laut Angaben der Beamten 25 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, von normaler Statur und trug einen rötlich-braune. Zum Unfallzeitpunkt hatte er eine Kappe auf dem Kopf.

Bereits kurz vor dem Unfall kam es an der Brauersdorfer Straße zu einem Unfall, bei dem ein geparktes Auto beschädigt wurde. Der Verursacher entfernte sich unerkannt vom Unfallort. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich um denselben Verursacher wie bei dem Auffahrunfall handelt, so die Polizei. Das Verkehrskommissariat in Kreuztal hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Die Ermittler bitten Zeugen, sich unter 02732/909-0 zu melden.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen und Umland

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER