Dauerparker gesucht

Klinikum Siegen: Rätselhaftes Auto seit März im Parkhaus

| Lesedauer: 4 Minuten
Das Klinikum Siegen will über einen Facebook-Post den Besitzer oder die Besitzerin dieses weißen Citroen C3 Pluriel finden. Der Wagen steht seit mindestens neun Monaten unbewegt im Parkhaus, wird immer dreckiger – und niemand holt ihn ab.

Das Klinikum Siegen will über einen Facebook-Post den Besitzer oder die Besitzerin dieses weißen Citroen C3 Pluriel finden. Der Wagen steht seit mindestens neun Monaten unbewegt im Parkhaus, wird immer dreckiger – und niemand holt ihn ab.

Foto: Lara Stockschläder / Klinikum Siegen

Siegen.  Seit neun Monaten steht ein Citroen im Parkhaus des Klinikums Siegen, vom Fahrer keine Spur. Das Krankenhaus sucht händeringend den Besitzer.

Wann und warum das Auto ins Parkhaus des Klinikums Siegen reinkam, ist unklar. Fest steht aber : So einfach wird das Krankenhaus den weißen Citroen C3 Pluriel nicht wieder los. Im März fiel der Kleinwagen mit dem französischen Kennzeichen im ersten Untergeschoss auf. Weil er seitdem nicht bewegt wurde, sucht das Krankenhaus-Team den Halter oder die Halterin nun per Facebookaufruf. Von den Behörden ist nämlich keine Hilfe zu erwarten.

+++Mehr Nachrichten aus Siegen und dem Siegerland finden Sie hier!+++

„Eine mysteriöse Geschichte“, sagt Klinikums-Sprecherin Lara Stockschläder. „Was ist mit dem passiert, der das Auto abgestellt hat?“ Und warum steht der Wagen überhaupt seit mindestens neun Monaten dort? Fälle, in denen Menschen Autos illegal auf fremden Grundstücken entsorgen, gibt es zwar immer mal wieder. Doch die entfernen dann in aller Regel die Nummernschilder, um ihre Identität zu verschleiern. Der Pluriel aber hat die Kennzeichen noch. Die Polizei sei auch vor Ort gewesen, berichtet Lara Stockschläder. Da die Überprüfung allerdings keine Hinweise auf eine Straftat ergeben hätte, seien die Beamten nicht zuständig. Und den Namen des Besitzers oder der Besitzerin dürften sie aus Datenschutzgründen nicht weitergeben. Auf den Datenschutz habe auch das französische Konsulat verwiesen, an das sich das Klinikum daraufhin wandte.

Klinikum Siegen: Weißer Citroen steht seit mindestens neun Monaten im Parkhaus

Wie lange genau der Citroen bereits in dem Parkhaus steht, lässt sich nicht rekonstruieren. Mitarbeitende hatten ihn im März erstmals bemerkt, „weil das Auto zunehmend Verschmutzungen aufgewiesen hat“, erzählt Lara Stockschläder. „Wir haben die Sache dann beobachtet und gemerkt: Der Wagen steht einfach nur da.“ Um ein Schrottfahrzeug handele es sich dem Erscheinungsbild nach übrigens nicht: Nicht durchgerostet, keine platten Reifen, keine auslaufenden Flüssigkeiten.

+++ Passend dazu: Ärger mit Schrottparkern auf großen Parkplätzen in Siegen +++

Da die Parkdauer in dem Gebäude offiziell nicht begrenzt ist, darf er dort theoretisch stehen, „das kostet zwölf Euro pro Tag“, sagt die Pressesprecherin. Die gewöhnliche Form der Nutzung ist aber, dass Menschen, die nicht zur Belegschaft gehören, ihre Autos irgendwann am Tag in das Parkhaus hineinfahren, weil sie zu Besuchen, Untersuchungen oder Behandlungen ins Klinikum hineinwollen. Normalerweise fahren sie ihre Autos im Anschluss dann aber wieder raus, meist nach spätestens einigen Stunden. Dass ein Fahrzeug neun Monate unverändert einen der Parkplätze belegt, ist nicht vorgesehen. „Von sowas geht ja auch niemand aus“, sagt Lara Stockschläder – der eine gewisse Fassungslosigkeit über den Sachverhalt anzumerken ist. Und die Ausfahrt würde inzwischen ganz schön ins Geld gehen: Bei mindestens 270 Tagen würden mindestens 3.240 Euro fällig.

Klinikum Siegen: Überraschungspaket für Hinweise, die zum Dauerparker führen

„Wir könnten es abschleppen lassen“, räumt Lara Stockschläder ein. „Aber wir müssten die Kosten dafür tragen.“ Zudem müsste das Klinikum nicht nur den Abtransport zahlen, sondern auch für die Fläche, auf der der Pluriel im Anschluss abgestellt würde. Das Team entschied sich also erst einmal für den Facebook-Aufruf mit Foto, wobei das Kennzeichen aus Datenschutzgründen unkenntlich gemacht ist. „Wer eine Ahnung hat, wem das Auto auf den Bildern gehört, kann uns gerne eine Nachricht schicken“, heißt es in dem Post. „Sollte der Hinweis zum Erfolg führen, winkt ein Überraschungspaket von uns.“

+++ Auch interessant: Klinikum Siegen: Was die neue Kardiologie Patienten bietet +++

Bisher – Stand Montag, 28. November – sei noch keine zielführende Message eingegangen. Dafür wurde der Post, der am Dienstag, 22. November, online ging, bereits rund 1.500 Mal geteilt. Wer Angaben zum Halter oder der Halterin des weißen Citroen C3 Pluriel machen kann, erreicht das Klinikum unter

+++Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook!+++

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Siegen und Umland

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER