Europawahl Siegen

Siegen-Wittgenstein: CDU unter 30, SPD über 20 Prozent

Europa zuerst: Zum  Wahltag sind die Fahnen der EU, der Bundesrepublik und Nordrhein-Westfalens vor dem Kreishaus gehisst.

Europa zuerst: Zum Wahltag sind die Fahnen der EU, der Bundesrepublik und Nordrhein-Westfalens vor dem Kreishaus gehisst.

Foto: Hendrik Schulz

Siegen-Wittgenstein.   Der Wahlabend in Siegen ist vorbei: 29,2 CDU, 20,5 SPD, 17.7 Grüne, 10,4 AfD, 6,7 FDP und 4,4 Prozent Linke. In Siegen sind die Grünen Nummer 2.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jetzt ist alles komplett: Die CDU knapp unter 30, die SPD knapp über 20, die Grünen bei 17, die AfD über 10, die FDP bei 6,7, die Linke bei 4,4 Prozent. In Siegen haben die Grünen die Nase deutlich vor der SPD.

Siegen: Grüne vor SPD

Siegen brauchte — wie immer – am längsten, auch hier hängt es an der Briefwahl: CDU 24,7, SPD 18,9, Grüne 21,2, AfD 10,2, Linke 6,1, FDP 6,4.

Hilchenbach: Das vorletzte Ergebnis dieses Wahlabends, der sich wegen der Auszählung der vielen Briefwahlstimmen nun doch in die Länge zieht: CDU 26,8, SPD 24,2, Grüne 17, AfD 9,9, FDP 7,2, Linke 4,1 Prozent.

Bad Berleburg: SPD fast zehn Prozent hinter CDU

Bad Berleburg: 33,8 CDU/ 24,4 SPD/ 13,8 Grüne/ 10,4 AfD/ 6,4 FDP/ 3,3 Linke.

Netphen: Grüne und SPD Kopf an Kopf

34,5 Prozent für die CDU in Netphen, nur noch 17,7 für die SPD, dicht gefolgt von den Grünen mit 16,5. AfD 10,5, FDP 6,7, Linke 3,2-

Bad Laasphe: CDU über 30

Bad Laasphe: 30,9 CDU, 24,2 SPD, 14,5 Grüne, 11,9 AfD, 6,3 FDP, 3,8 Linke.

Kreuztal: SPD fast halbiert

Die zweitgrößte Stadt hat gewählt. Auch diese Hochburg hat die SPD verloren. 2014 stand es 43 zu 31 Prozent im Duell mit der CDU. Und jetzt: 25,6 CDU, 24.0 SPD, 18 Grüne, 10,8 AfD, 6,5 FDP, 4,2 Linke.

Burbach: Spitzenergebnis für CDU

Mit 37,7 Prozent erreicht die CDU in Burbach ihr bisher kreisweit bestes Ergebnis. SPD 17,6, Grüne 14,6, AfD 10,2 FDP 6,3, Linke 3.3.

Wilnsdorf: Starke Wahlbeteiligung

In Wilnsdorf erreicht die CDU die 40-Prozent-Marke nicht mehr und fällt auf 35,8 zurück. SPD 17,7, Grüne 15,5, AfD 9,9, FDP 8, Linke 3,1. Derzeit unübertroffen: die Wahlbeteiligung von 67,5 Prozent.

Erndtebrück: SPD über 25 Prozent

Das ist das Ergebnis aus Erndtebrück: CDU 31,4, SPD 25,6, Grüne 12,3, AfD 11,5, FDP 6,3, Linke 3,8.

Neunkirchen: CDU über 30 Prozent

Das erste Gemeindeergebnis liefert Neunkirchen: CDU 30,8, SPD 22,4, Grüne 17,3 AfD 11, 2 FDP 7,3, Linke 3,8. Für die SPD ist das ein Verlust von mehr als 14 Prozentpunkten.

Freudenberg: SPD soeben bei 20 Prozent

Das zweite Stadtergebnis kommt aus Freudenberg: Die CDU liegt mit 30,7 Prozent deutlich vor der SPD mit 20 Prozent, die 2014 noch über 35 Prozent lag. Die Grünen erreichen rund 17Prozent. Die AfD bleibt knapp unter 10, die FDP erreicht rund 7, die Linke gerade einmal 3,3.

2014 lag die CDU hauchdünn vorn

211.383 Wahlberechtigte sind im Kreisgebiet in die Wählerverzeichnisse zur Europawahleingetragen: Wählerinnen und Wähler mit deutschem Pass sowie EU-Ausländer, die entscheiden können, ob sie im Herkunftsland ihre Stimme abgeben oder in Deutschland eine deutsche Partei wählen. 14.356 junge Menschen durften als Erstwähler erstmals mit abstimmen.

Bei der Europawahl am 25. Mai 2014, die zeitgleich mit der Kommunalwahl stattfand, wurde die CDU in Siegen-Wittgenstein mit 36,12 Prozent der Stimmen stärkste Partei — mit 650 Stimmen Vorsprung vor der SPD, die auf 35,55 Prozent kam. Die Grünen schnitten mit 7,31 Prozent als drittstärkste Kraft ab, gefolgt von der AfD (6,32 Prozent). Linken (4,54 Prozent) und FDP (3,56 Prozent).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben