Straftat

Illegales Straßenrennen bei Freudenberg: Autos beschlagnahmt

Die Polizei traf die Raser und auch einige Zuschauer vor Ort an.

Die Polizei traf die Raser und auch einige Zuschauer vor Ort an.

Foto: Olaf Ziegler

Betzdorf/Freudenberg.   Zwei Männer in hochgezüchteten Fahrzeugen liefern sich ein Rennen, Publikum schaut von Brücke aus zu. Die Polizei zieht die Führerscheine ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Männer (20 und 21 Jahre alt) werden beschuldigt, am Sonntagabend, 14. April, gegen 19.30 Uhr auf der Landesstraße 280 zwischen der Höhe Kirchen-Wehbach und Freudenberg ein illegales Straßenrennen durchgeführt zu haben.

Die beiden Autofahrer sollen mit ihren hochmotorisierten Fahrzeugen am Beginn der zweispurigen Strecke in Richtung Freudenberg zunächst angehalten haben. Auf dem Steigungsstück sollen sie die Fahrzeuge plötzlich stark beschleunigt und sich mit überhöhter Geschwindigkeit ein Rennen geliefert haben. Für das Rennen gab es auch Zuschauer, die das illegale Spektakel von einer Brücke aus beobachtet haben sollen.

Beweise gesichert

Die Polizei Betzdorf konnte die Rennfahrer und einen Teil des Publikums vor Ort antreffen. Bei den Zuschauern wurden Beweise gesichert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die Führerscheine und die Autos der Beschuldigten vorläufig sichergestellt. Wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei Betzdorf sucht nun noch weitere Zeugen. Insbesondere die Insassen eines silber-grauen Wagens, der von den Beschuldigten überholt wurde. Im Gegenverkehr befand sich noch ein dunkler Pkw. Auch dessen Insassen werden als Zeugen gesucht. Mögliche werden gebeten, sich unter 02741/9260 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben