Konzert

Heimische Meisterchöre holen „Sonat Vox“ nach Buschhütten

Kaus Krämer, Volker Arns und Hans Schneider (von links) präsentieren am 3. November ein Konzert der Spitzenklasse.

Foto: Jürgen Schade

Kaus Krämer, Volker Arns und Hans Schneider (von links) präsentieren am 3. November ein Konzert der Spitzenklasse. Foto: Jürgen Schade

Osthelden.   Der Männerchor Osthelden, der MGV „Bergeshall“ Neger und der MGV Elben präsentieren den Spitzenchor am 3. November.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es soll ein Chorkonzert der Extraklasse werden: Am Samstag, 3. November, um 19 Uhr tritt der Chor „Sonat Vox“ in der Evangelischen Kirche in Buschhütten auf. Der Vorverkauf dafür läuft.

Den Chorleitern dreier heimischer Meisterchöre, der Männerchor Osthelden (Leitung Klaus Krämer), der MGV „Bergeshall“ Neger sowie der MGV Elben – beide unter musikalischer Leitung von Volker Arns – sowie Organisator Hans Schneider ist es gelungen, den Spitzenchor zu engagieren.

Klassisch und modern

Sonat Vox präsentiert sich klassisch modern. Nach einer langjährigen, intensiven sängerischen Ausbildung im Windsbacher Knabenchor will der Projektchor „Sonat Vox“ seine Liebe zur Musik und Leidenschaft für Werke aller Epochen in neue Bahnen lenken.

Die Besetzung von „Sonat Vox“ mit Tenören, Bässen und Altus-Stimmen ist nach eigenen Angaben einzigartig in Deutschland und bringe eine unverwechselbare Stimmvielfalt und Klangtiefe hervor.

Die jahrelange Ausbildung in Windsbach und ungezählte gemeinsame Konzertauftritte seit frühster Jugend seien die Basis für eine sonst selten erreichte Homogenität. „Sonat Vox“ steht unter der Leitung des ehemaligen Windsbachers Justus Merkel, der in Dresden Chorleitung bei Hans-Christoph Rademann studiert.

„Sonat Vox“ hatte innerhalb kürzester Zeit in Lindenholzhausen den Bayerischen Landeswettbewerb gewonnen und sich zum Deutschen Chorwettbewerb qualifiziert. Er hat nach Aussage von Volker Arns die Chance, unter Justus Merkel bester Deutscher Männerchor zu werden.

Justus Merkel wurde 1996 in Ansbach geboren. Seine grundlegende musikalische Ausbildung erhielt er ab 2005 beim renommierten Windsbacher Knabenchor unter der Leitung von Karl- Friedrich Beringer. In dieser Zeit sang er etwa. 750 Konzerte im In- und Ausland.

Als Tenorsolist wirkte Merkel bei der Uraufführung von „Sonat Vox Laetitia“ von Lehmann-Horn und der Erstaufnahme der geistlichen Werke von Johann Staden mit. Nach dem Abitur 2014 arbeitete er im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres zur Unterstützung der täglichen Probenarbeit und des Stimmbildungsunterrichts an der Seite von Chorleiter Martin Lehmann, der 2011 den Windsbacher Knabenchor übernahm.

Im Frühjahr 2015 gründete er mit gleichaltrigen Chorsängern das Vokalensemble „Sonat Vox“.

Aber auch die Leistungen der drei heimischen Chöre können sich sehen lassen: Der Männerchor Osthelden ist Leistungschor, 2017 erhielt er das Gold-Diplom. Der MGV „Bergehall“ aus Neger ist sechsfacher Meisterchor im Chorverband NRW, hat mehrfach Gold-Diplome erreicht und ist bei nationalen Chorwettbewerben erster Preisträger geworden.

Das gleiche gilt für den MGV Elben, der dreifacher Meisterchor ist sowie Preissieger bei internationalen und nationalen Wettbewerben.

  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik