Spenden

Geld für Vereine: Aktion Herzenswunsch der Sparkasse Siegen

Die Vertreterinnen und Vertreter der Vereine freuen sich über die Spenden-schecks im Zuge der Aktion „Herzenswunsch“.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Vereine freuen sich über die Spenden-schecks im Zuge der Aktion „Herzenswunsch“.

Foto: Sparkasse Siegen

Siegen.  Im Zuge der Spendenaktion „Herzenswunsch“ hat die Sparkasse Siegen in diesem Jahre bereits rund 127.700 Euro verteilt. Noch läuft die Aktion.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehr als 120.000 Euro an insgesamt 264 Projekte hat die Sparkasse Siegen im laufenden Jahr bereits in ihrer Aktion „Herzenswunsch“ verteilt. Das Geldinstitut hatte das Programm 2017 anlässlich seines 175-jährigen Bestehens ins Leben gerufen. „Aufgrund der großen positiven Resonanz wurde die Aktion über das Jubiläumsjahr hinaus verlängert“, heißt es in einer Mitteilung.

In 2017 wurden demnach 250.000 Euro vergeben, in 2018 waren es mehr als 120.000 Euro und für 2019 sind noch einmal 150.000 Euro im Topf, „der schon zu einem großen Teil ausgeschöpft ist“. Das Besondere bei Herzenswunsch sind die Modalitäten: Die Sparkasse stellt das Spendenbudget zur Verfügung, die Vereine aus dem Geschäftsgebiet bewerben sich mit ihren Vorhaben und Ideen und die Bevölkerung entscheidet mittels Spendencodes, wer wieviel aus dem Topf erhält. Maximal 1000 Euro gibt es pro Verein.

57 Mal ist das Spendenziel schon erreicht

„Die Aufmerksamkeit der Vereine für die Aktion ist ungebrochen – es sind wieder 264 Herzenswunsch-Projekte dabei, fast genau so viele wie im vergangenen Jahr“, schreibt die Sparkasse (217 waren es 269 Projekte). Zum Stichtag 18. Juli sind rund 127.700 Euro an Vereine und gemeinnützige Organisationen aus Siegen, Freudenberg, Kreuztal, Netphen, Wilnsdorf und Hilchenbach verteilt worden.

57 von ihnen haben ihr Spendenziel bereits komplett erreicht und erhalten die Summe im Rahmen einer persönlichen Übergabe – nun waren erstmal die Vereine dran. Eine zweite Spendenübergabe, eigens für die Schulen und Kitas, die ihr Spendenziel bis dato erreicht haben, ist für das Ende der Sommerferien geplant.

Kein Projekt geht leer aus

„Die übrigen teilnehmenden Vereine, Schulen und Kitas gehen selbstverständlich auch nicht leer aus, sondern erhalten das Geld, das bis Aktionsende auf ihrem virtuellen Spendenkonto eingegangen ist“, heißt es weiter. Rund 22.200 Euro befinden sich aktuell noch im Spendentopf.

Die erste Spendenübergabe fand nun im Kundenzentrum der Sparkasse Siegen statt, wo Günter Zimmermann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Siegen, die 24 Vereine begrüßte und die großen symbolischen Spendenschecks übergab. „Das Schöne an der Aktion Herzenswunsch ist ja, dass die gesamte Öffentlichkeit daran beteiligt ist. Uns freut besonders, wie hochmotiviert die Vereine dabei sind und ihre Mitglieder für die Aktion mobilisieren. Das hat uns sehr beeindruckt und daher möchten wir den besonders erfolgreichen Vereinen persönlich gratulieren“, betonte Günter Zimmermann.

Nachfolgeaktion in Planung

Rund 80 Vereinsvertreter waren gekommen, um die Schecks entgegenzunehmen. Zum Abschluss gab Günter Zimmermann bekannt, dass die Sparkasse für das kommende Jahr an einer Nachfolge-Aktion arbeitet. „Die Spendenaktion Herzenswunsch hat uns gezeigt, dass die Vereine und die Bevölkerung sehr daran interessiert sind, sich einzubringen und mitzubestimmen bei der Spendenvergabe. Darum möchten wir weiterhin eine Aktion anbieten, an der sich möglichst viele Menschen beteiligen können. Aber wir möchten sie schon etwas verändern, damit es auf Dauer nicht langweilig wird.“ Die neue Aktion werde rechtzeitig über die lokalen Medien, den Facebook-Auftritt der Sparkasse sowie in der Internetfiliale bekannt gegeben, sodass alle interessierten Vereine wieder Gelegenheit zur Teilnahme haben werden.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben