Festival

Erstis Playin Siegen: Ein Wochenende Zocken für Erstsemester

Allein, in Klein- oder Großgruppen: Das Spielefestival bietet den Studierenden einige Möglichkeiten. 

Allein, in Klein- oder Großgruppen: Das Spielefestival bietet den Studierenden einige Möglichkeiten. 

Foto: nina Hoffmann

Siegen.  90er Konsolen bis Super Smash Bros. Ultimate über Beamer: Spieleinitiative USK57 und Games-Coop mit Games-Festival im Herrengarten der Uni Siegen

Drei Tage lang mit den neuen Kommilitonen in gemütlicher LAN-Party-Atmosphäre zocken, Virtual-Reality-Welten entdecken und Impulsvorträgen rund um das Thema Video- und PC-Spiele lauschen – diese Möglichkeit bekamen Erstsemester beim Gamesfestival „Erstis Playin’ Siegen“, einer Veranstaltung des studentischen Spielinitiative USK57 und der Games-Coop.

Bereits zur Willkommensveranstaltung waren schon viele Spielebegeisterte an den Tischen im Universitätsgebäude Herrengarten versammelt. Einige hatten eigene Rechner dabei, andere hatten es sich mit 90er-Konsolen und alten Spielen gemütlich gemacht. Eine Gruppe widmet sich dem Spiel „Super Smash Bros. Ultimate“, das per Beamer auf eine Leinwand projiziert wird.

Innenstadt wird zum Spielfeld

Die Studierenden haben unter anderem über den E-Mail-Verteiler der Uni oder in Vorlesungen von der Veranstaltung erfahren. „Es gab eine Art freiwillige Voranmeldung auf unsere Internetseite“, sagt Claudius Clüver, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni Siegen und Mitglied der Games-Coop.

56 Studierende waren es bis zum Ende des ersten Veranstaltungstages – eine angenehme Gruppengröße für einen Raum, in dem bis zu 150 Personen Platz finden.

An den folgenden Tagen erwartete die Spiele-Fans ein abwechslungsreiches Programm: gemeinsames Frühstücken, Spielabende, freies Spielen an verschiedenen Stationen sowie wissenschaftliche Vorträge aus den Game Studies.

Innenstadt wird zum Spielfeld

Die werden unter anderem von „Playin’ Siegen“-Initiatorin Judith Ackermann gehalten. Bei allen Veranstaltungen mit dabei sind die Bisons Siegen, das eSports-Team der Uni, das sich scherzhaft als „Eastbourne von Siegen“ bezeichnet.

Beim Urban Gaming wurde der städtische Raum – in diesem Fall die Siegener Innenstadt – anhand verschiedener Spiele und Funktionen in ein einziges riesiges Spielfeld umfunktioniert.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben