Blaulicht

Drei Verletzte und Stau: Schwerer Unfall auf der A45

 Für die Dauer des Einsatzes muss die Autobahn gesperrt werden.

 Für die Dauer des Einsatzes muss die Autobahn gesperrt werden.

Foto: Jürgen Schade

Siegen.  Eine 33-Jährige verliert die Kontrolle über ihren Wagen: Das Fahrzeug überschlägt sich auf der A45 auf Höhe Siegen mehrfach.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Drei Personen sind bei einem Autounfall auf der A45, Höhe Auffahrt Siegen, am Sonntagabend verletzt worden – zwei davon schwer. Rettungshubschrauber Christoph 25 war im Einsatz und landete auf der Autobahn.

Lenkrad vermutlich verrissen

Gegen 16.40 Uhr ist die 33 Jahre alte Fahrerin in Richtung auf der mittleren von drei Spuren in Richtung Dortmund gefahren. Als sich ein anderes Fahrzeug schnell von hinten näherte, erschrak sich die Frau nach ersten Erkenntnissen riss das Lenkrad herum. Der Wagen steuerte rechts auf eine Böschung zu und überschlug sich mehrfach, bevor er auf den Rädern zum Stehen kam.

Die Einsatzkräfte befreiten die drei teils schwerverletzten Personen aus dem Fahrzeug und versorgten sie. Rettungshubschrauber Christoph 25 brachte die Betroffenen in Kliniken. Auch der „Organisationsleiter Rettungsdienst“ war im Einsatz auf der Autobahn.

Autobahn zeitweise gesperrt

Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Die Autobahn musste für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden – der Verkehr staute sich mehrere Kilometer bis Siegen-Eisern. Die Rettungsgasse funktionierte gut.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben