Chemikalie

Beutel mit stinkender Säure in Siegener Kneipe geworfen

Die Feuerwehr reinigt den Gehweg von der stinkenden Buttersäure. 

Die Feuerwehr reinigt den Gehweg von der stinkenden Buttersäure. 

Foto: Jürgen Schade

Siegen.  Am späten Abend öffnet sich die Tür der Gaststätte, herein fliegt ein Beutel mit Buttersäure. Angestellter reagiert schnell und wird verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu einem Säureangriff kam es am späten Montagabend, 21. Oktober, in einer Gaststätte an der Koblenzer Straße in Siegen. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Unbekannter einen Beutel mit Buttersäure in den Gastraum geworfen, ein Angestellter wurde leicht verletzt. Neben der Feuerwehr war auch die Polizei mit mehreren Streifenwagen sowie Beamten im Einsatz.

Gegen 23.15 Uhr hatte sich demnach die Tür der Kneipe geöffnet, ein Unbekannter warf einen Beutel mit einer übelriechenden Flüssigkeit in den Gastraum, der daraufhin aufplatzte. Ein Angestellter reagierte schnell, schnappte sich den Beutel und warf ihn zurück vor die Tür. Dabei zog er sich leichte Verätzungen zu.

Nahbereichsfahndung der Polizei bleibt erfolglos

Die stinkende Flüssigkeit verteilte sich auf dem Gehweg. Der Täter flüchtete unerkannt und konnte trotz Nachbereichsfahndung durch die Polizei nicht gefasst werden. Die Feuerwehr Siegen rückte mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug an und reinigte den Gehweg von der Buttersäure.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben