Bundesstraße

B54 zwischen Haiger/Burbach und Wilnsdorf wieder freigegeben

Vertreter von Hessen Mobil und aus den Anliegergemeinden durchschneiden das Flatterband und eröffnen die sanierte B 54.

Vertreter von Hessen Mobil und aus den Anliegergemeinden durchschneiden das Flatterband und eröffnen die sanierte B 54.

Foto: Jürgen Schade

Haiger/Wilnsdorf.  Nachdem die B54-Brücken über die A45 fertiggestellt sind, kann der Verkehr nun wieder fließen. Hessen Mobil erledigt noch Restarbeiten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Bundesstraße 54 ist zwischen Haiger/Burbach und Wilnsdorf wieder freigegeben. Im Dezember 2017 waren die beiden alten Brücken, die bei Haiger-Kalteiche kurz vor der Landesgrenze die A 45 überqueren, für den Verkehr gesperrt worden. Im April 2018 wurden die alten Bauwerke gesprengt, im Juli 2019 die neuen Brücken eingehoben. Nun ist das Projekt zum Ersatzneubau der beiden Brücken abgeschlossen.

Mit einer Feierstunde am Freitag, 22. November, haben die Projektbeteiligten die B 54 wieder eröffnet. Unter anderem Eugen Reichwein, Hessen Mobil, Wolfgang Schuster, Landrat des Lahn-Dill-Kreises und Christa Schuppler, Bürgermeisterin von Wilnsdorf, lobten die Beschäftigten von Hessen Mobil für ihr Engagement. Die größte Verantwortung hatte der zuständige Baudezernenten Harald Mank.

Brücken vor Ort auf gesperrter Autobahnhälfte zusammengebaut

Die erste der beiden Brücken führt nördlich der Anschlussstelle Haiger/Burbach über die Autobahn; die zweite überquert rund einen Kilometer weiter nördlich die A 45. Die Spannbeton- wurden dabei durch Stahlverbundbrücken ersetzt, die ohne Stützpfeiler die A45 überspannen. Insgesamt rund 16,5 Millionen Euro hat das insgesamt (inklusive Abbruch, Neubau und vorbereitende Arbeiten) gekostet.

Die Brücken wurden vor Ort auf der dafür gesperrten Autobahnhälfte (Fahrtrichtung Frankfurt) zusammengefügt. Wegen des Baustellenverkehrs war dort Platz für die Vormontageflächen. Die Überbauten wurden vollständig zusammengebaut, die Fahrbahn darauf betoniert und Geländer montiert. Nach dem Einfahren der etwa 2900 und 3200 Tonnen schweren Bauten wurden die Fahrbahnen versiegelt und asphaltiert.

Abschließende Arbeiten an der B54 und der A45

In den kommenden Tagen stehen noch abschließende Arbeiten an den Schutzplanken an. Solange ist die Höchstgeschwindigkeit im Bereich der beiden Brücken aus Sicherheitsgründen auf 50 Stundenkilometer begrenzt. Die Vormontageplätze für die beiden B 54 Brücken, die auf der A 45 eingerichtet waren, sind bereits zurückgebaut. In diesem Sperrbereich saniert Hessen Mobil nun auf insgesamt rund zwei Kilometern Länge die Fahrbahn. Zudem werden die Schutzeinrichtungen am Rand der Fahrbahn erneuert.

Anschließend werden in diesem Bereich der Autobahn im Mittelstreifen die nicht mehr benötigten Mittelstreifenüberfahrten zurückgebaut und die dortige Taumittelsprühanlage wieder eingebaut. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind – voraussichtlich im Laufe des kommenden Frühjahrs – kann die bestehende Baustellenverkehrsführung auf der Autobahn um diese etwa zwei Kilometer bis kurz vor der Anschlussstelle Haiger/Burbach verkürzt werden.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben