Müll

Abfuhr Gelbe Tonne in Netphen: Ab 2020 alle 14 Tage

Im Moment werden die Tonnen alle vier Wochen abgeholt.

Im Moment werden die Tonnen alle vier Wochen abgeholt.

Foto: Thomas Nowaczyk

Netphen.   Die Stadt Netphen beantragt die Änderung der Abfuhrtermine. Ab Januar sollen die Tonnen im Stadtgebiet häufiger geleert werden.

Der Kämmerer der Stadt Netphen, Hans-Georg Rosemann, hat dem Rat in der jüngsten Sitzung mitgeteilt, dass sich die Abfuhr der Gelben Tonnen in Netphen ändern wird. Derzeit laufe ein neues Grüner-Punkt-Ausschreibungsverfahren. Durch eine Gesetzesänderung gelte es, nun die Belange der Stadt mehr zu berücksichtigen. Die Konsequenz: Weil der Restmüll im Stadtgebiet sowieso alle 14 Tage abgeholt wird, ist dieser Rhythmus künftig auch bei der Gelben Tonne möglich. Ab dem ersten Januar 2020 soll die Änderung zum Tragen kommen. „Wir wollen Müll reduzieren und bieten dann mehr Abholtermine an?! Das passt doch nicht“, merkte Manfred Heinz (SPD) an. „Das bringt einen Vorteil für die Bürger. Wir wollen das so beantragen“, sagte Hans-Georg Rosemann.

Änderung kostet Bürger nichts

„Es entstehen keine Mehrkosten für die Bürger“, stellt Hans-Georg Rosemann klar. In die Gelbe Tonne gehören: sämtliche Kunststoffverpackungen mit dem grünen Punkt, Getränke- und Milchkartons, Vakuumverpackungen, Folien, Beutel, Tragetaschen, Einwickelfolien, Spülmittelflaschen, Waschmittelflaschen, Körperpflegeprodukte, Joghurtbecher, Margarinebecher, Obst- und Gemüseverpackungen, Styropore, Konserven, Getränkedosen, Verschlüsse, Alu-Schalen, Deckel und Folien.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben