Landtagswahl

SPD und ihre Kandidaten holen in Oberhausen vier absolute Mehrheiten

So sehen Sieger aus: die Oberhausener Sozialdemokraten, mittendrin die beiden Direktkandidaten Stefan Zimkeit (vorne rechts) und Wolfgang Große Brömer (links neben Zimkeit).

Foto: Gerd Wallhorn / WAZ Fotopool

So sehen Sieger aus: die Oberhausener Sozialdemokraten, mittendrin die beiden Direktkandidaten Stefan Zimkeit (vorne rechts) und Wolfgang Große Brömer (links neben Zimkeit). Foto: Gerd Wallhorn / WAZ Fotopool

Oberhausen/Dinslaken.   Bei der Landtagswahl haben die SPD und ihre Direktkandidaten ihren Vorsprung in den Oberhausener Wahlkreisen sogar noch weiter ausbauen und vier absolute Mehrheiten einfahren können. Wolfgang Große Brömer erhielt 54,9, Stefan Zimkeit 54,23 Prozent der Erststimmen. Alle Ergebnisse auf einen Blick.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei der Landtagswahl konnte die SPD wie erwartet beide Oberhausener Wahlkreise verteidigen und ihren Vorsprung im Vergleich zum Urnengang 2010 sogar noch weiter ausbauen. Die klaren Wahlverlierer in Oberhausen: die CDU und die Linken. Beide verloren deutlich Wähler an die SPD, die Linken büßten jeweils die Hälfte ihrer Anteile ein. Die FDP dagegen konnte bei den Zweitstimmen in beiden Wahlkreisen zulegen. Im Wahlkreis Oberhausen I überflügelte die Piratenpartei sogar die Grünen (Endergebnisse: siehe Tabellen unten).

Insgesamt machten mehr Oberhausener ihre Kreuzchen als vor zwei Jahren: Die Wahlbeteiligung in den Oberhausener Stimmbezirken stieg von 56,89 auf 57,17 Prozent.

Im Wahlkreis Oberhausen I legten die Sozialdemokraten bei den Erst- und den Zweitstimmen nochmals deutlich: Ihr Direktkandidat Wolfgang Große Brömer sicherte sich 54,9 Prozent der Erststimmen, seine Partei 51,13 Prozent der Zweitstimmen. Verloren hat vor allem die CDU: Bei den Zweitstimmen kam sie nur noch auf 16,75 Prozent der Stimmen (2010: 23,32%). Parteichef Wilhelm Hausmann verlor als Direktkandidat mehr als vier Prozentpunkte, erreichte 20,97 Prozent. Die Linken verloren sogar die Hälfte ihrer Stimmenanteile. Pirat Daniel Düngel erreichte 10,90 Prozent der Stimmen – und damit sogar etwa mehr als seine Partei (9,39%). Die überholte die Grünen (9,02%) und die FDP (4,16%). Damit verbesserten die Liberalen sogar ihr Ergebnis aus dem Jahr 2010.

Die Wahlbeteiligung war ähnlich niedrig wie vor zwei Jahren (54,3%), lag bei 54,44 Prozent.

Noch größere Zugewinne für SPD in Sterkrade und Dinslaken

Um 20.39 Uhr waren die abgegebenen Stimmen in allen 113 Bezirken des Wahlkreises Oberhausen II - Wesel II ausgezählt. Hier konnten die SPD und ihr Direktkandidat sogar noch größere Zugewinne verbuchen: exakt vier Prozentpunkte bei den Zweit-, mehr als drei bei den Erststimmen. Stefan Zimkeit verbesserte sein Ergebnis aus dem Jahr 2010 auf 54,23 Prozent. Auch in Dinslaken und Sterkrade größte Verlierer: die CDU und die Linken. Die Christdemokraten verloren mehr als sieben Prozentpunkte (18,55%), bei den Erststimmen fast sechs. Kandidatin Simone Tatjana Stehr erhielt lediglich 22,85 Prozent der Stimmen. Die Piratenpartei konnte FDP und Linke wie erwartet überflügeln (8,04%). Direktkandidat Andreas Wasen schnitt mit 8,66 Prozent noch etwas besser als seine Partei ab.

Auch in diesem Wahlkreis war die Wahlbeteiligung mit 61,13 Prozent beinahe unverändert (2010: 61,0).

Das Zweitstimmenergebnis in den beiden Oberhausener Wahlkreisen bei der Landtagswahl 2012:

Zweitstimmen Wahlkreis 55 (Oberhausen I) 2010 Wahlkreis 56 (Oberhausen II - Wesel II) 2010
SPD 51,13 Prozent 48,59 50,30 Prozent 46,30
CDU 16,75 23,32 18,55 25,98
Grüne 9,02 9,32 10,06 10,66
FDP 4,16 3,71 5,48 4,49
Linke 3,80 7,61 3,03 6,06
Piraten 9,56   8,04 -
Sonstige 9,39 7,44 7,58 6,51

Die Ergebnisse der Direktkandidaten (Erststimmen) in den beiden Oberhausener Wahlkreisen:

Erststimmen Wahlkreis 55 (Oberhausen I) 2010   Wahlkreis 56 (Oberhausen II - Wesel II) 2010
SPD, Wolfgang Große Brömer (Listenplatz 110) 54,90 Prozent Wolfgang Große Brömer: 52,67 SPD, Stefan Zimkeit (Listenplatz 97) 54,23 Prozent SPD, Stefan Zimkeit: 50,92
CDU, Wilhelm Hausmann (35) 20,97 Wilhelm Hausmann: 25,21 CDU, Simone Tatjana Stehr (112) 22,85 CDU, Gisela Hinnemann: 28,73
Grüne, Mohammad-Ali Behboudi (-) 6,67 Andreas Blanke: 8,06 Grüne, Andreas Blanke (48) 7,98 Grüne, Peter Plew: 8,73
FDP, Marc-Oliver Hoff (99) 2,76 Hans-Otto Runkler: 2,84 FDP, Sarah Schröckert (64) 3,25 FDP, Klaus Groß: 3,64
Linke, Zeynep Bicici (-) 3,80 Zeynep Bicici: 7,39 Linke, Sascha Heribert Wagner (-) 3,03 Linke, Sascha Wagner: 6,24
Piraten, Daniel Düngel (6) 10,90 - Piraten, Andreas Wasen (-) 8,66 -
Sonstige   3,82      

Das Gesamtergebnis der Landtagswahlen 2012 und 2010 für das Oberhausener Stadtgebiet:

172 Stimmbezirke Landtagswahl 2012       Landtagswahl 2010  
Berechtigt: 157.015 Erststimmen Prozent Zweitstimmen Prozent Zweitstimmen Prozent
Wähler 89.770 57,17 89.770 57,17 98.634 56,89
Gültig 88.162 100 88.390 100 88.435 100
SPD 48.181 54,65 45.247 51,19 42.513 48,07
CDU 19.956 21,61 15.495 17,53 21.359 24,15
Grüne 6504 7,38 8163 9,24 8651 9,78
FDP 2556 2,90 3918 4,43 3496 3,95
Piratenpartei 8887 10,08 7944 8,99 1419 1,60
Linke 2978 3,38 2838 3,21 6197 7,01
NPD - - 599 0,68 1086 1,23
Pro NRW - - 2266 2,56 1232 1,39

(pw)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (16) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik