Tanz in den Mai

So tanzte Oberhausen vom Altmarkt bis Königshardt in den Mai

Klatschen, tanzen, mitmachen: Auf dem Oberhausener Altmarkt sorgten „Maverick & the Top Gun Groove Band“ zum Tanz in den Mai für sichtlich gute Laune

Klatschen, tanzen, mitmachen: Auf dem Oberhausener Altmarkt sorgten „Maverick & the Top Gun Groove Band“ zum Tanz in den Mai für sichtlich gute Laune

Foto: Kerstin Bögeholz

Oberhausen.   Über das Wetter konnten sich Macher der Mai-Partys in Oberhausen nicht beklagen. Am Altmarkt gab’s einen Tanzkurs, in Königshardt einen Abschied.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Mai ist gekommen – und wie. Zwar blieben sommerliche Temperaturen am späten Dienstagabend aus. Doch das trockene Wetter bescherte vornehmlich den Freiluft-Sausen einen regen Zulauf. Der Tanz in den Mai hielt in Oberhausen allerdings auch Überraschungen bereit, die etwas Wehmut verbreiteten.

So etwa in der Reithalle am Höhenweg in Königshardt: Dort feierten mehrere Hundert Besucher mit launigen Sängern zunächst eine beschwingte Sause. Aus der Schweiz reiste der 22 Jahre junge Sänger Vincent Gross an, der 2016 beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) für sein Heimatland antrat und es zwei Jahre später mit dem Album „Möwengold“ in die Top 20 der deutschen Hitparade schaffte.

Königshardt verabschiedet Vorsitzenden

Nun lässt er die Reithalle galoppieren und animiert das Publikum am Bühnengraben: „Ihr seid ganz schön viele und macht hier vorne super mit!“ Das gilt künftig nicht mehr für den Vorsitzenden Hans Hermann Mleczak von der veranstaltenden 1. Karnevalsgesellschaft Königshardt (KGK). Der etablierte Macher zieht sich nach einem Vierteljahrhundert als Vorsitzender in die zweite Reihe zurück. Beim Tanz in den Mai wurde er von seiner Gesellschaft verdient verabschiedet – etwas Wehmut und feuchte Augen inklusive. Alles neu macht hier wirklich der Mai: Mitte des Monats stehen Vorstandswahlen auf dem Programm.

Überhaupt gab es diesmal in Oberhausen ein vergleichsweise großes Angebot, um die Tanzschuhe auszuprobieren.

Nebenan in Schmachtendorf rockten die Oberhausener Partyspezialisten von Nockrock den Marktplatz. Offenbar hatten ganze Busladungen über den „Highway to Hell“ den Ortskern angesteuert, um den Coverhits von AC/DC und Westernhagen zu horchen. Der Marktplatz erinnerte an ein Festivalgelände – proppenvoll!

Tanzen wie Top Gun auf dem Altmarkt

Auch der Altmarkt weiter im Süden konnte sich über mangelnde Resonanz nicht beklagen. Hier flogen die Besucher auf „Maverick & the Top Gun Groove Band“. Flugzeuge im Bauch! Die funkig-poppige Gruppe um den Buschhausener Frontmann Maverick Scholl gab ihr fundiertes Fachwissen sogar an das Publikum weiter. Ihr „Two Step“-Wechselschritt ist eine einfach zu lernende Choreographie, die von den mitfeiernden Fans gerne aufgegriffen wurde. Schritt für Schritt verwandelte sich der Maiauftritt in einen kleinen Tanzkurs. Applaus dafür!

Den gab es auch in den restlichen Hallen und selbst in kleineren Sälen – so wie im Osterfelder Haus Koopmann, wo der bekannte Musiker Otto Flögel weit nach Mitternacht zufrieden seine Instrumente zusammenpackte. Hier tanzte der Turnerbund Osterfeld ganz klassisch in den Mai. Natürlich stimmte der Altmeister auch die Willkommens-Hymne „Der Mai ist gekommen!“ an. Das Resümee fiel positiv aus. Eine runde Sache!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben