Konzert

Pet Shop Boys in Oberhausen – zurück zu den „West End Girls“

Neil Tennant und Chris Lowe kommen als Pet Shop Boys in die König-Pilsener-Arena nach Oberhausen. Am 2. Mai 2020 soll es zur Dreamworld-Tour eine Reise durch die Sammlung ihrer großen Hits geben.

Neil Tennant und Chris Lowe kommen als Pet Shop Boys in die König-Pilsener-Arena nach Oberhausen. Am 2. Mai 2020 soll es zur Dreamworld-Tour eine Reise durch die Sammlung ihrer großen Hits geben.

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Die Pet Shop Boys rüsten sich für ihr Konzert in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen. Das britische Electropop-Duo kündigt eine Premiere an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Viele Musiker haben in Jugendzimmern von Teenagern Spuren hinterlassen. Doch dem britischen Electropop-Duo Pet Shop Boys kann man zusätzlich tiefe Furchen in der Musikgeschichte nicht absprechen. Deutlich soll dies werden, wenn Neil Tennant und Chris Lowe am Samstag, 2. Mai 2020, in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen vorbeischauen.

Was die beiden experimentierfreudigen Musiker über vier Jahrzehnte in ihrer Klangwerkstatt fabrizierten, thronte später häufig als Bestmarke in den Büchern der Statistiker. Die Pet Shop Boys gelten als kommerziell erfolgreichstes Duo von der Insel. Bei ihrer da kommenden Tournee „Dreamworld“ möchten sie erstmals zurückblicken und eine hörbare Bilanz ihrer Hit-Tätigkeiten ziehen.

Pet Shop Boys prägen den experimentellen Pop

Die Rückkehr zu Ohrwürmern wie „West End Girls“ dürfte dabei nur eine Formsache sein. Der 1984 auf ihrem Album „Please“ erschienen Ur-Hit kombinierte den mit Synthesizern geprägten Pop auch mit Elementen aus dem Sprechgesang.

Jahrzehnte später standen die Pet Shop Boys damit auch den Landleuten einer Mädchenkreisch-Band Model. Die Boyband East 17 brachte den Titel 1992 auf dem Album „Walthamstow“ noch einmal heraus.

Die Pet Shop Boys haben mit „It’s a Sin“, „Always on My Mind“ (1972 auch von Elvis Presley gecovert) und „Go West“ weitere Spuren hinterlassen. Das Album „Very“ stach 1992 übrigens auch optisch heraus. Ein Londoner Designer schuf für die CD eine orangefarbene Hartplastikhülle mit Noppenmuster.

Wechselspiele aus Wave, Hip-Hop und Klassik gehören bei den Pet Shop Boys stets dazu. Eine Generation von Discjockeys arbeitete sich an teils experimentellen Remixes des Electropop-Duos ab.

Pet Shop Boys kündigen neues Album Hotspot an

Die angekündigte Best-of-Setlist für ihr Konzert neben dem Centro Oberhausen soll allerdings nicht bedeuten, dass sich die Pet Shop Boys mit Neuerfindungen zurückhalten möchten. Am 24. Januar 2020 erscheint ihr nunmehr 14. Studioalbum „Hotspot“. Die Konzertkarten kosten zwischen 67 und 100 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben