Alkoholkontrolle

Mit 1,7 Promille durch Oberhausen: Mann aus Litauen erwischt

Ein Alkoholtester, wie in die Polizei in NRW einsetzt. (Symbolbild)

Ein Alkoholtester, wie in die Polizei in NRW einsetzt. (Symbolbild)

Foto: Jochen Tack

Oberhausen.   Ein Auto voller Bierflaschen bekamen die Polizisten an der Buschhausener Straße zu Gesicht – und trafen auf einen ziemlich betrunkenen Fahrer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Leere und volle Bierflaschen, eine angebrochene Flasche Jägermeister in der Mittelkonsole und zwei Beifahrer mit Bierflaschen in der Hand. Dieses Bild bot sich Polizisten am Mittwoch (16.5.) kurz vor Mitternacht, als sie auf der Buschhausener Straße einen 28-jährigen Golf-Fahrer anhielten.

Geldstrafe von 900 Euro

Da der Mann offenbar stark nach Alkohol roch, führten die Polizisten einen Alkohol-Test durch – mit einem Ergebnis von fast 1,7 Promille. Dem Golf-Fahrer wurde darauf zusätzlich eine Blutprobe zur Beweissicherung entnommen.

Dem jungen Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und sein Führerschein sichergestellt, so die Polizei. Da der Litauer in Deutschland scheinbar nicht gemeldet war, musste er außerdem eine Geldstrafe von 900 Euro zahlen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben