Wendler

Michael Wendler sucht sich in Oberhausen neue Halle aus

Michael Wendler kommt wieder nach Oberhausen: Im Mai und September zieht es den polarisierenden Popschlagersänger in die Turbinenhalle.

Foto: Martin Möller

Michael Wendler kommt wieder nach Oberhausen: Im Mai und September zieht es den polarisierenden Popschlagersänger in die Turbinenhalle. Foto: Martin Möller

Oberhausen.   Im vergangenen Jahr sang Michael Wendler noch in der Arena Oberhausen. Doch nun hat sich der Popschlagersänger eine neue Konzerthalle ausgesucht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor einigen Tagen plauderte Michael Wendler noch in der ARD-Sendung „Krause kommt“ vor knisterndem Kaminfeuer, nun hat der selbsternannte Popschlagerkönig andere Ziele vor Augen: Der gebürtige Dinslakener hatte erst kürzlich im Interview mit unserer Redaktion „sein Wohnzimmer“ Oberhausen zur persönlichen Lieblingsstadt geadelt, nun rüstet er sich für einen doppelten Konzertbesuch.

Doch seine Anhänger müssen sich auf Veränderungen einstellen. Sein fast schon traditionelles Konzert in der König-Pilsener-Arena wird es im September nicht geben. Das XXL-Konzert steigt stattdessen am Samstag, 29. September, in der kleineren Turbinenhalle im Lipperfeld. Und bereits am Samstag, 19. Mai, möchte der Wendler in der Turbinenhalle 2 bei einem weiteren Konzert einen Vorgeschmack auf die große Fete abliefern.

Michael Wendler wechselt in die Turbinenhalle

Seitdem der polarisierende Schlagersänger in den US-Bundesstaat Florida ausgewandert ist, haben die Konzertauftritte des Barden hierzulande eigentlich deutlich abgenommen. Nachdem die Wendler-Konzerte in der Köpi-Arena zuletzt nicht mehr an die bis zu 10 000 Fans aus früheren Jahren anknüpfen konnten, hat sich die Verknappung der wendlerischen Zicke-Zacke-Dosis offenbar positiv auf die aktuellen Verkaufszahlen ausgewirkt.

„Wir spüren deutlich, dass es bei den Fans eine stärkere Nachfrage gibt, seit Michael Wendler nicht mehr in Deutschland lebt“, sagt Turbinenhallen-Chef Michael Neumann. Die Folge: Das Wendler-Konzert im Mai in der 1600 Fans fassenden Turbinenhalle 2 ist schon seit vier Wochen ausverkauft. Auch für die im September anstehende Sause im für 3500 feierfreudige Anhänger ausgelegten Hauptbereich der Turbinenhalle versprechen sich die Veranstalter zügige Kartenverkäufe.

Michael Wendler spielt erstes Konzert in USA

Anfang März hatte der Schlagersänger in seiner Wahlheimat Cape Coral bei Fort Myers vor rund 400 Fans sogar sein erstes Konzert in den USA gespielt. Bei dem Solo-Auftritt in einem Yachthafen erschien auch der Bürgermeister der Stadt, wie lokale Medien aus Florida berichten. So schrieb der Myers Beach Observer vom „German King of Pop Michael Wendler“, einem Spitznamen, den sich der Dinslakener allerdings vorher selbst gab.

In Oberhausen konnten Fans die Wendler-Schlager „Nina“, „180 Grad“, „Westerland“ und „Ich drück auf Repeat“ zuletzt im Dezember bei einem kurzen Gastspiel während des Festivals „Hot im Pott“ hören.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik