Ehrenamt

Hier bekommen sozial schwache Bürger gratis Eintrittskarten

Ein junger Besucher staunt über die Tiere im Sea Life. Auch für den Aquazoo in der Neuen Mitte vermittelt der Verein Kulturpott Ruhr Eintrittskarten.

Ein junger Besucher staunt über die Tiere im Sea Life. Auch für den Aquazoo in der Neuen Mitte vermittelt der Verein Kulturpott Ruhr Eintrittskarten.

Foto: André Hirtz

Oberhausen.   Ob Sea Life, Theater oder Legoland: Der Verein Kulturpott Ruhr vermittelt kostenlose Eintrittskarten für Menschen mit wenig Geld im Portemonnaie.

Der Verein Kulturpott Ruhr setzt sich dafür ein, dass auch finanziell schwach aufgestellte Menschen am kulturellen Leben teilhaben können. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter vermitteln Tickets an Bürger, die sich sonst keine Eintrittskarten leisten könnten. Eine Zweigstelle dieses Vereins ist nun auch wieder im Bürgerzentrum Alte Heid im Knappenviertel anzutreffen.

Von 2014 bis 2017 war der Verein dort schon einmal aktiv. Gewisse Umstände, die der Verein nicht näher ausführt, hatten eine Pause zur Folge. „Umso erfreulicher ist es, dass sich jetzt wieder Personen zur Verfügung stellen, die die Vermittlung für und in Oberhausen aufgenommen haben“, meldet der Verein nun.Weitere Ehrenamtler sind jederzeit willkommen – ebenso weitere Kunden, also ärmere Familien und Einzelpersonen, die von Kulturpott.Ruhr gratis Tickets erhalten können.

Rund 100 Menschen in Oberhausen erhalten derzeit die kulturelle Unterstützung. Es gibt vier ehrenamtliche Vermittler und 16 Partner, darunter das Ebertbad, Fabrik K14, Kurzfilmtage, Kleinstädter Bühne, Legoland, Ludwiggalerie, Sea Life, Ruhr Tourismus, Ruhrwerkstatt, VHS, Zentrum Altenberg und das Theater. Infos: kulturpott.ruhr

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben