Feuerwehr Oberhausen

GMVA Oberhausen: Ladung Sperrmüll gerät in Brand

Foto: Dietmar Wäsche / Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Zu einem Einsatz an der Müllverbrennungsanlage ist die Feuerwehr Oberhausen am Donnerstagvormittag gerufen worden. Eine Ladung Sperrmüll brannte.

Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Duisburg, die sich auf dem Weg zur Müllverbrennungsanlage in Lirich (GMVA-Niederrhein) befanden, bemerkten am Donnerstagvormittag ein Feuer im Heck ihres Müllwagens. Intuitiv blieben sie sofort stehen, kippten lediglich den in Brand geratenen Mischabfall (rund sechs Kubikmeter) des voll beladenen Müllwagens auf der Straße ab und alarmierten die Feuerwehr Oberhausen.

Eigene Löschversuche mit zwei Handfeuerlöschern zeigten keine Wirkung, sodass bei Ankunft der Feuerwehr der Haufen nahezu in Vollbrand stand. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand nach eigenen Angaben abschließend schnell löschen. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde die Niebuhrstraße im Bereich der Einsatzstelle durch Polizei und Feuerwehr voll gesperrt.

Insgesamt waren 18 Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberhausen im Einsatz. Aufgrund der unmittelbaren Grenznähe zur Stadt Duisburg, waren auch bei der Feuerwehr Duisburg Notrufe eingegangen. Die Kollegen der Feuerwehr Duisburg trafen ebenfalls an der Einsatzstelle ein, mussten aber nicht tätig werden. Die Ursache der Brandentstehung ist unklar.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben