90er-Festival

90er-Jahre-Festival in Oberhausen fällt kurzfristig aus

Keine Party für die Vengaboys! Die Indoor-Fete „We love the 90’s“ (29. November) fällt in der König-Pilsener-Arena kurzfristig aus. Auch das Freiluft-Fest „Die 90er-live“ feiert statt in Oberhausen weiter auf Schalke ab.

Keine Party für die Vengaboys! Die Indoor-Fete „We love the 90’s“ (29. November) fällt in der König-Pilsener-Arena kurzfristig aus. Auch das Freiluft-Fest „Die 90er-live“ feiert statt in Oberhausen weiter auf Schalke ab.

Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Das Indoor-Festival „We love the 90’s“ mit „2 Unlimited“ und „Snap“ fällt in Oberhausen aus. Auch für ein Freiluft-Fest gibt’s keine gute Kunde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„We like to Party!“ also „Wir lieben es zu feiern“ sang die niederländische Eurodance-Formation Vengaboys vor 20 Jahren erfolgreich in den Hitparaden. Doch aus einer Retro-Sause in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen wird nun nichts. Eigentlich sollten die Vengaboys zusammen mit weiteren musikalischen Veteranen beim Indoor-Festival „We love the 90’s“ auftreten. Doch die Party ist nun abgesagt!

„We love the 90’s“ sagt Festivals in Oberhausen, Hamburg und München ab

Dies kommt überraschend, weil die mehrstündige Fete eigentlich schon am Freitag, 29. November, über die Bühne gehen sollte. Der Veranstalter begründet das kurzfristige Aus nur mit einem knappen Statement: „Leider muss die Show in Oberhausen aufgrund unvorhersehbarer Umstände ersatzlos abgesagt werden.“ Wer sich bereits eine Eintrittskarte gesichert hat, der muss nun handeln. „Tickets können selbstverständlich an allen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.“

Jasmin Wagner, alias Blümchen („Boomerang“), sollte moderieren. Auch Jenny Berggren von Ace Of Base („The Sign“), Haddaway („What is Love“), Dr. Alban („It’s my Life“), Whigfield („Saturday Night“), Snap („The Power“), Captain Jack („Captain Jack“), Mr. President („Coco Jamboo“) und Rednex („Cotton Eye Joe“) waren angekündigt.

Die Partyreihe sollte ursprünglich in der Vorweihnachtszeit mehrere große Hallen in Deutschland ansteuern. Laut der Konzertagentur FKP Scorpio fallen neben Oberhausen auch die Indoor-Festivals in Hamburg und München aus. Für die Veranstaltung in Leipzig werden weiterhin Karten angeboten.

„Die 90er-live“ bleibt auf Schalke – keine Rückkehr nach Oberhausen

Bei 90er-Jahre-Festivals gibt es seit einigen Jahren einen engen Wettbewerb. Hinter der Arena Oberhausen feierte 2017 die Freiluft-Sause „Die 90er-live“ von Veranstalter Markus Krampe mit 30.000 Fans die Premiere. Daraus ist mittlerweile eine deutschlandweite Tournee entstanden, die Zehntausende Besucher in große Stadien zieht.

Im aktuellen Jahr feierte „Die 90er-Live“ statt in Oberhausen allerdings ausschließlich in der größeren Arena auf Schalke in Gelsenkirchen. Zwischenzeitlich gab es immer wieder Signale, dass künftig auch Oberhausen zusätzlich im Tournee-Plan landen könnte. Nach unseren Informationen haben sich die Planungen beim Veranstalter allerdings geändert. Ein weiterer Festival-Termin für „Die 90er-live“ neben Schalke ist in der Nachbarschaft von Gelsenkirchen derzeit kein Thema.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben