Kriminalität

Tricktäter: Mülheimer Polizei warnt vor falschen Polizisten

Die Polizei warnt aktuell in Mülheim vor Tricktätern, die sich als falsche Polizisten ausgeben.

Die Polizei warnt aktuell in Mülheim vor Tricktätern, die sich als falsche Polizisten ausgeben.

Foto: Patrick Seeger / dpa

Mülheim.  In Mülheim sind am Donnerstag wieder Tricktäter am Werk, die sich als falsche Polizisten ausgeben. Die Polizei rät: Auflegen und Notruf wählen.

Aktuell warnt die Polizei vor allem Senioren in Mülheim vor falschen Polizeibeamten. Verstärkt wurden im Laufe des Donnerstags Mülheimer Bürger angerufen und ihnen weisgemacht, dass Einbrecher unterwegs seien, und man daher sein Geld und seine Wertsachen lieber der Polizei anvertrauen solle. Das Geld werde abgeholt. Mindestens zehn solcher Anrufe hat die Polizei registriert, die von einer höheren Dunkelziffer ausgeht, weil sich nicht alle Opfer melden.

Die Tricktäter versetzten die Mülheimer am Telefon in Angst


Die Tricktäter machten den Opfern am Telefon Angst und geben sich in der Corona-Krise häufig auch als Mitarbeiter von Stadt oder Feuerwehr aus, die angeblich etwas regeln müssten, so Polizeisprecher Peter Elke. Er rät: Legen Sie sofort auf und rufen Sie die richtige Polizei selbst unter der Notrufnummer 110 an. „Die Polizei holt bei Ihnen grundsätzlich keine Wertsachen ab und fragt am Telefon auch nicht nach irgendwelchen Daten“, betont Elke.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben