Bahnsperrung

Schienenersatzverkehr: Die Infos zur Bahnsperrung in Mülheim

Wegen Bauarbeiten ist Mülheim in den Sommerferien komplett vom Bahnverkehr abgeschnitten. Es fahren Ersatzbusse und Straßenbahnen.

Wegen Bauarbeiten ist Mülheim in den Sommerferien komplett vom Bahnverkehr abgeschnitten. Es fahren Ersatzbusse und Straßenbahnen.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Sechs Wochen lang fährt in den Sommerferien weder Nah- noch Fernverkehr durch Mülheim. Wie Pendler trotzdem in die Nachbarstädte kommen.

Die Sommerferien rücken näher und werden für Mülheim wie die vergangenen Herbst- und Osterferien – zumindest aus der Sicht der Bahnfahrer. Nicht nur für zwei, sondern gleich für sechseinhalb Wochen schneidet die Deutsche Bahn Mülheim komplett vom Nah- und Fernverkehr ab. Der Grund sind unter anderem Oberleitungsarbeiten an der Thyssenbrücke sowie Gleisarbeiten.

Durch Mülheim fahren von Freitag, 12. Juli (23 Uhr), bis Montag, 26. August (5 Uhr), weder Regional- und S-Bahnen noch Fernverkehrszüge. Deshalb gibt es einen Ersatzfahrplan:

Bahnsperrung in Mülheim: Schienenersatzverkehr RE 1

Zwischen Essen, Mülheim und Duisburg Hauptbahnhof pendelt der „Schnellbus RE 1“ im Zehn-Minuten-Takt (5 bis 21 Uhr, Montag bis Samstag). Er startet jeweils zur Minute 4 am Essener Hauptbahnhof (Bussteig 4/5) und ist 15 Minuten später zur Minute 9 in Mülheim (Nordeingang Bussteig 1). Weitere 19 Minuten später kommt der Schnellbus am Duisburger Hauptbahnhof an.

Am Duisburger Hauptbahnhof (Osteingang Bussteig 2) startet der Schienenersatzverkehr ebenfalls im Zehn-Minuten-Takt (5 bis 21 Uhr, Montag bis Samstag) zur Minute 3. Er kommt 19 Minuten später zur Minute 2 in Mülheim und weitere 19 Minuten später in Essen an.

In beide Richtungen fahren die Busse zwischen 21 und 0 Uhr sowie sonntags alle 15 Minuten und von 0 bis 5 Uhr im 30-Minuten-Takt.

Bahnsperrung in Mülheim: Schienenersatzverkehr S1

Auch für den ausfallenden S-Bahn-Verkehr richtet die Deutsche Bahn einen Ersatzverkehr ein. Er fährt zwischen Essen Hauptbahnhof (Bussteig 4/5) über Essen West, Essen Frohnhausen, Mülheim Hauptbahnhof (Nordeingang Bussteig 1), Mülheim West, Mülheim Styrum und Duisburg sowie in die Gegenrichtung im 20-Minuten-Takt (4 bis 19 Uhr) und im Anschluss alle 30 bis 60 Minuten.

Aus Fahrtrichtung Essen Hauptbahnhof startet der Bus immer zur Minute 5, 25 und 45 (Ankunft in Mülheim Hauptbahnhof zur Minute 33, 53, 13). In die Gegenrichtung ab Duisburg Hauptbahnhof (Osteingang Bussteig 2) geht es zur Minute 4, 24 und 44 los (Ankunft in Mülheim Hauptbahnhof zur Minute (27, 47, 7).

Bahnsperrung in Mülheim: Schienenersatzverkehr S3

Für die S-Bahn-Linie S3 gibt es ebenfalls einen Ersatzbus. Er startet am Essener Hauptbahnhof über Essen West, Essen-Frohnhausen, Mülheim Hauptbahnhof, Mülheim West, Mülheim Styrum bis Oberhausen und in die Gegenrichtung.

In Essen fährt der Bus zwischen 4 und 19 Uhr im 20-Minuten-Takt zur Minute 15, 35 und 55 los (Ankunft in Mülheim Hauptbahnhof zur Minute 43, 3 und 23).

Auch von Oberhausen (Bussteig 10, Minute 18, 38 und 58) fahren tagsüber alle 20 Minuten Busse (Ankunft in Mülheim Hbf 37, 57 und 17) bis nach Essen Hauptbahnhof.

Bahnsperrung in Mülheim: Alternative

Als Alternative zum Schienenersatzverkehr können Pendler auch mit der U-Bahn in die Nachbarstädte fahren. Die U 18 fährt regelmäßig vom Mülheimer Hauptbahnhof nach Essen und zurück. Mit der Linie 901 kommen Fahrgäste nach Duisburg Hauptbahnhof und wieder zurück. Zwischen Oberhausen Hauptbahnhof und Mülheim-Stadtmitte fährt die Linie 112. Mehr Infos zu den Abfahrtzeiten gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben