Raubüberfall

Raubüberfall in Mülheim - Bewaffneter Täter ist flüchtig

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Foto: Hendrik Schulz / WP

Mülheim  Heute Mittag wurde ein Kiosk in Dümpten von einem jungen Mann mit Schusswaffe überfallen. Der Gesuchte ist nur ca. 1,50 m groß.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

. Mit einem Großaufgebot fahndet die Polizei gerade nach einem jungen Mann, der einen Kiosk an der Nordstraße in Mülheim-Dümpten überfallen hat. Die Tat geschah gegen 12.40 Uhr. Der Räuber ist vermutlich bewaffnet und dementsprechend auch gefährlich, warnt die Polizei.

Sie wurde heute gegen 12.40 Uhr vom Mitarbeiter eines Kiosks an der Nordstraße alarmiert, den ein junger Mann mit einer Schusswaffe bedroht hatte. Der Täter forderte Bargeld, welches er aber nicht erhielt. Es ist noch flüchtig.

Polizei warnt: Verdächtigen nicht ansprechen!

Der junge Mann soll nur etwa 1,50 Meter groß sein, er trug eine schwarze Adidas-Jogginghose, einen roten Schal und dunkle Schuhe. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Notruf (110) der Polizei zu melden. Zudem bittet die Polizei, dass der Verdächtige nicht angesprochen wird, sondern der Leitstelle nur gemeldet wird, wo er sich befindet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben