Polizeieinsatz

Junge Männer verprügeln Geburtstagsgäste in Mülheim

Eine großen Polizeieinsatz gab es heute Nacht bei einer Party an der Mintarder Straße.

Eine großen Polizeieinsatz gab es heute Nacht bei einer Party an der Mintarder Straße.

Foto: Patrick Seeger / picture alliance / dpa

Mülheim.  Bewaffnete junge Männer haben Samstagnacht in Mülheim eine Geburtstagsparty gewaltsam aufgemischt. Streit um Frau war wohl der Auslöser.

Einen großen Polizeieinsatz mit zahlreichen Streifenwagen gab es in der Nacht zum Sonntag an der Mintarder Straße. Dort hat eine Gruppe junger Männer die Gäste eines 18. Geburtstags überfallen. Offenbar wurde aber niemand ernsthaft verletzt.

Wie ein Polizeisprecher aktuell mitteilt, wurden die Einsatzkräfte am 21. Juli gegen 1.40 Uhr zu einem Sportplatz an der Mintarder Straße gerufen. Im Vereinsheim lief eine private Party, die in eine Massenschlägerei ausgeartet war. Eine Gruppe junger Männer war dort eingedrungen, wahrscheinlich ist einer der Männer Ex-Freund einer jungen Frau, die bei der Feier zu Gast war. Er kommt offenbar nicht aus Mülheim, sondern vermutlich aus Wuppertal.

Junge Männer greifen mit Schlagwaffen an

Die jungen Männer hätten die Party gestürmt und auf die Gäste eingeschlagen, berichtet der Polizeisprecher weiter. Sie waren auch bewaffnet, unter anderem wurden eine Soft-Air-Pistole und verschiedene Schlagwaffen sichergestellt. Dennoch gab es keine Verletzten, die vor Ort ärztlich behandelt oder sogar ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Die Polizei ermittelt nun wegen Bedrohung und schwerer Körperverletzung.

Leserkommentare (4) Kommentar schreiben