Feuerwehr

Einsatzreiche Ostertage für die Mülheimer Feuerwehr

Die Mülheimer Feuerwehren mussten am Osterwochenende zu mehreren Einsätzen ausrücken. Einige davon verliefen sogar parallel.

Die Mülheimer Feuerwehren mussten am Osterwochenende zu mehreren Einsätzen ausrücken. Einige davon verliefen sogar parallel.

Mülheim.   Die Kräfte der Mülheimer Feuerwehren mussten am Osterwochenende gleich zu mehreren Einsätzen ausrücken. Einige davon verliefen sogar parallel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das waren einsatzreiche Stunden für die Mülheimer Feuerwehr am Osterwochenende: In der Schicht von Samstag, 20. April, auf Sonntag, 21. April, kam es ab den Nachmittagsstunden zu mehreren, zum Teil gleichzeitigen Einsätzen für die Feuerwehr.

Gegen 17.15 Uhr am Samstag wurde die Leistelle über ein außer Kontrolle geratenes Osterfeuer informiert. Daraufhin wurden von der Feuerwache 1 zwei Löschfahrzeuge zum Einsatz nach Selbeck entsandt. Beim Eintreffen brannte ein Kaminholzstapel von etwa zehn Raummetern. Der Betreiber des Feuers hatte sich beim Löschversuch leicht im Gesicht verbrannt und musste mit einem Rettungswagen in ein Mülheimer Krankenhaus gebracht werden. Unterstützung an der Einsatzstelle gab es von der Freiwilligen Feuerwehr Broich.

Gartenabfälle brannten an der Mellinghofer Straße

Während des Einsatzes in Selbeck wurde die Leitstelle über ein „unklares Feuer“ an der Mellinghofer Straße informiert, berichtet die Feuerwehr. Die Ursache: Dort wurden Gartenabfälle verbrannt. Der Verursacher musste das Feuer löschen.

Noch auf dem Rückweg zur Feuerwache meldeten Bürger einen Waldbrand in Selbeck, der sich jedoch als Osterfeuer entpuppte. Im direkten Anschluss daran wurde der Leitstelle noch ein Feuer in Dümpten gemeldet. Ein Löschzug machte sich sofort auf den Weg. Die Ursache war auch dort: ein Osterfeuer.

Helfer kommen mit der Drehleiter

Parallel gab es noch drei weitere Einsätze für die Rettungskräfte: Nach einem Hausunfall rückte das Drehleiterfahrzeug der Feuerwache 1 zur „Menschenrettung“ aus, berichtet die Feuerwehr. Kräfte der Feuerwache 2 eilten zeitgleich mit einem so genannten Hilfeleistungsfahrzeug zur Rettung von zwei Personen aus einem stecken gebliebenen Aufzug und ein Löschfahrzeug zu einem kleineren Brand.

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr über eine starke Rauchentwicklung im Bereich Rumbachtal/Rembergstraße informiert. Hier brannte noch ein Osterfeuer. Da es sich in unmittelbarer Nähe zum Wald befand, löschten die Feuerwehrleute das Feuer sofort.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben