Spendenaktion

Voller Einsatz für das Projekt Bewegen hilft am Niederrhein

Freuen sich auf die Aktion Bewegen hilft (v.l.): Marc Torke, Beate Hawriluk, Guido Lohmann, Rigo Thiel, Sonja Volkmann, Nadja Sprenger und Monika Lohmann.

Freuen sich auf die Aktion Bewegen hilft (v.l.): Marc Torke, Beate Hawriluk, Guido Lohmann, Rigo Thiel, Sonja Volkmann, Nadja Sprenger und Monika Lohmann.

Foto: Marc Torke

Moers.  Guido Lohmanns Projekt geht in eine neue Runde – mit neuen, spektakulären Aktionen. Der Erlös geht an soziale Einrichtungen am Niederrhein.

Bewegen hilft – das wissen spätestens seit 2013 viele Menschen am Niederrhein. Damals startete Guido Lohmann sein gleichnamiges Projekt. Durch Spaß am Sport haben er und sein Team bisher über 400.000 Euro für den guten Zweck gesammelt. In diesem Jahr startet Bewegen hilft am 24. August mit neuen, spektakulären Aktionen.

Gleich zum Start freut sich NRZ-Maskottchen Knut auf einen Einsatz beim Rennen in Ossenberg. Der Eisbär ist dann mit vielen anderen Maskottchen unterwegs. Eine Woche später, am 31. August, finden dann in Moers die Offenen Niederrheinischen Bobbycar-Meisterschaften statt. Auf besonderes Interesse dürften dabei Bürgermeister Christoph Fleischhauer und die Moerser Fraktionschefs stoßen, die kräftig in die Pedale treten wollen.

Simultan-Schach und Voss-ten-Schießen

In Xanten ruft Comedy-Star Ingrid Kühne zum Dart-Turnier auf, und in Neukirchen-Vluyn tritt die renommierte Schachspielerin Elisabeth Pähtz gegen 40 Gegnerinnen und Gegner im Simultan-Schach an. In Moers-Repelen lädt der ehemalige Fußballprofi Andreas Voss zum „Voss-ten-Schießen“ ein. Der Superhelden-Lauf in Xanten beschließt Bewegen hilft dann am 13. September.

Geld sammeln für soziale Einrichtungen

„So ein Kracher-Programm hatten wir bislang noch nie“, freut sich Guido Lohmann, im Berufsleben Vorstandsvorsitzender der Volksbank Niederrhein. Elf Mitglieder hat der inzwischen gegründete Verein Bewegen hilft. Alle hoffen jetzt darauf, dass bei den Aktionen in diesem Jahr wieder viel Geld für soziale Einrichtungen am Niederrhein zusammenkommt. Über 20 Stellen sind es in diesem Jahr, die Bewegen hilft unterstützen möchte. Darunter sind mit Klartext für Kinder und der Lebenshilfe Moers zwei Institutionen, die seit Anfang an unterstützt werden. Neu dabei sind zum Beispiel die Zebrakids Duisburg oder ein Projekt, bei dem Bewegen hilft zusammen mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Ibrahim Yetim Mittel für Schulfahrten nach Auschwitz bereitstellt.

„Jeder Cent kommt an, wir überbringen die Spenden persönlich“, sagt Guido Lohmann, der zusammen mit seiner Frau Monika die Nebenkosten übernimmt. Wer noch Aktionen für dieses Jahr anmelden oder spenden möchte:
www.bewegenhilft.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben