Unfall

Moerser Unfallzeuge sagt, der Radfahrer habe „Grün“ gehabt

An der Unfallstelle stehen Blumen.

An der Unfallstelle stehen Blumen.

Foto: Arnulf Stoffel / FUNKE Foto Services

Moers.  Eine Reihe von Zeugen haben sich nach dem jüngsten Bericht über den tödlichen Unfall in Moers am vergangenen Freitag gemeldet, sagt die Polizei.

Nach dem jüngsten Bericht dieser Redaktionam 12. August über den tödlichen Unfall an der Kreuzung Ruhrorter Straße/Römerstraße hat sich eine Reihe von Zeugen bei der Polizei gemeldet.

Eine Behördensprecherin sagte auf Anfrage, ein Anrufer wolle gesehen haben, dass der Pedelec-Fahrer bei „Grün“ gefahren sei. Dies sei bislang aber eine Äußerung am Telefon und müsse noch als Aussage auf der Polizeiwache aufgenommen werden, so die Sprecherin.

Die Beobachtung würde freilich die Aussage eines Zeugen vom Unfalltag bestätigen, wonach der Pkw-Autofahrer bei „Rot“ gefahren sei, was zum folgenschweren Unglück am vergangenen Freitag geführt habe. Ein 67-jähriger Radfahrer ist beim Überqueren der Kreuzung Römerstraße/Ruhrorter Straße von einem Auto erfasst worden. Er verstarb noch am Abend im Krankenhaus. (wit)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben