Ministerbesuch

Ministerin Scharrenbach macht Station am Moerser Schloss

Ina Scharrenbach radelt.

Ina Scharrenbach radelt.

Foto: Roland Weihrauch / dpa

Moers.  Auf der dritten Etappe ihrer Radeltour macht die Heimatministerin auch Station in Moers. Sie wird am Schloss empfangen. 20 Personen radeln mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum Abschluss der dritten Etappe ihrer Heimat-Tour 2019 macht die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, Ina Scharrenbach, am Donnerstag, 25. Juli, ab 15.30 Uhr Station in Moers. Ihr Ziel ist das Moerser Schloss. Museumsleiterin Diana Finkele wird Scharrenbach am ehemaligen Sitz der Moerser Grafen empfangen und sie über die Besonderheiten der Grafschaft informieren. Das teilt die Grafschafter Museums- und Geschichtsverein mit.

Bei ihrem Besuch werde sich die Ministerin auch mit Vertretern der Bürgerschaft unterhalten, heißt es weiter. So hat sie bereits im Vorfeld der Visite großes Interesse an einem Gespräch mit Peter Boschheidgen, dem Vorsitzenden des Grafschafter Museums- und Geschichtsvereins (GMGV) gezeigt.

„Der GMGV ist einer der größten Vereine in der Region und verzeichnet dank seiner vielfältigen Aktivitäten einen stetigen Zuwachs an Mitgliedern“, heißt es in der Mitteilung.

Die Ministerin hatte die Heimat-Tour am 18. Juli im Sauerland gestartet. Auf insgesamt sechs Etappen will sie die Regionen von Nordrhein-Westfalen auf dem Fahrrad besuchen. Die 26 Kilometer lange Etappe am 25. Juli beginnt die Ministerin in Krefeld Linn. Von dort macht sich der aus rund 20 Personen bestehende Pulk der Ministerin über Uerdingen und Rheinhausen-Werthausen auf den Weg nach Moers.

Mitradler ist unter anderem der Moerser Technische Beigeordnete Thorsten Kamp. Zum Empfang vor dem Schloss sind alle Bürger herzlich eingeladen. Die Veranstaltung soll gegen 17 Uhr enden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben