Bergbau und Tradition

Kumpel in Kamp-Lintfort freuen sich auf Landesgartenschau

Klaus Deuter und Norbert Ballhaus erläuterten die Pläne für den Lehrstollen.

Klaus Deuter und Norbert Ballhaus erläuterten die Pläne für den Lehrstollen.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Kamp-Lintfort.  Die Fördergemeinschaft für Bergmannstradition in Kamp-Lintfort ist bereit für die Landesgartenschau. Eine Attraktion steht besonders im Fokus.

Mit Spannung blickt die Fördergemeinschaft für Bergmannstradition in Kamp-Lintfort der Landesgartenschau entgegen. Beim neuen Vereinsheim sei allerdings noch eine „Durststrecke“ zu überwinden, wie der Vorsitzende Norbert Ballhaus am Mittwochabend auf der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Altes Kasino sagte.

Die Vorfreude auf die Laga 2020 ist überall groß. Die Fördergemeinschaft stellt sich auf eine große Nachfrage der Gäste ein. Besonders der Lehrstollen dürfte im Mittelpunkt des Interesses stehen, aber auch im Haus des Bergmanns (507 Gäste 2019) werden mehr Besucherinnen und Besucher erwartet, wie es am Mittwoch hieß.

Mit Blick auf das erwartete Interesse an der Bergmannstradition wird der Lehrstollen während der Landesgartenschau samstags, sonntags und feiertags regelmäßig öffnen, wie Norbert Ballhaus und Klaus Deuter berichteten. Dann soll es von 10 – 13 Uhr und von 15 – 18 Uhr Führungen geben. Das Lehrstollen-Laga-Team trifft sich am 21. März, 14 Uhr zur Vorbesprechung im Alten Kasino.

Für die insgesamt 52 Termine werden allerdings noch Ehrenamtler gesucht. Für Interessierte dürfte da die neue Schnuppermitgliedschaft interessant sein. Sie gilt für die Dauer der Landesgartenschau und ist beitragsfrei. 3000 Besucherinnen und Besucher haben vergangenes Jahr den Lehrstollen besucht, während der Landesgartenschau werden insgesamt 20.000 Besucher erwartet.

Etwas warten muss noch der Einzug in das neue Vereinsheim. 11.000 Euro hat das neue Domizil Schirrhof schon gekostet, im laufenden Jahr gibt es laut Ballhaus aber nur noch wenige Anschaffungen. Trotzdem rechnet er mit der Eröffnung nicht vor dem Ende der Sommerferien. Freuen können sich die Kumpel über eine Dauerleihgabe von Jürgen (Männe) Paul. Er stellt seine umfangreiche Lampensammlung zur Verfügung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben