ÖPNV in Moers

Haltestelle im Ortsteil von Moers wird ab Montag umgebaut

Ab Montag wird eine Haltestelle für Niag-Busse, hier ein Archivbild, in Moers umgebaut.

Ab Montag wird eine Haltestelle für Niag-Busse, hier ein Archivbild, in Moers umgebaut.

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Moers.  In Moers werden die Bushaltestellen barrierefrei. Am Montag starten die Arbeiten für eine Haltestelle. Für Autofahrer gibt es eine Umleitung.

Im Auftrag der Stadt Moers baut die Enni Stadt & Service Bushaltestellen barrierefrei um. Nachdem zwei Haltestellen an der Feldmannstraße und an der Römerstraße bereits fertig gestellt sind, zieht der Bautrupp nun weiter an die Lintforter Straße.

Hier startet der Umbau der Haltestelle „Repelen Markt“ am Montag, 13. Juli, und dauert voraussichtlich vier Wochen. „Da wir hier auch die Fahrbahn halbseitig erneuern und den Haltestellenvorplatz umgestalten werden, sind die Arbeiten aufwändig“, erklärt Frank Vasen aus der bei Enni zuständigen Abteilung Planung und Bau. Deshalb muss die Firma den Straßenabschnitt zwischen der Straße „An der Sandkull“ und dem Heiermannsweg für die Bauzeit sperren.

Autofahrer können die Baustelle dann nicht passieren. Die mit der Stadt Moers abgestimmte Umleitung führt über die Allmendestraße und die Stormstraße. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle jederzeit passieren. Direkte Anlieger und Gewerbetreibende will Enni mit einem entsprechenden Schreiben über die Baumaßnahme informieren. Die vorhandenen Taxiwarteplätze im Baustellenbereich entfallen vorübergehend.

Für die Bauzeit werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Wer Fragen zur Baustelle hat, kann sich unter 02841/104600 informieren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben