Kriminalität

Fünfte Festnahme nach der tödlichen Schlägerei in Moers

Hier wurde am Samstag ein 23-jähriger Mann tödlich verletzt.

Hier wurde am Samstag ein 23-jähriger Mann tödlich verletzt.

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Moers.  Drei Tage nach der Massenschlägerei in Moers hat die Polizei einen fünften Tatverdächtigen festgenommen. Möglicherweise kommt es zum Haftbefehl.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Fall der tödlichen Auseinandersetzung am Samstagabend gibt es einen fünften Tatverdächtigen. Die Duisburger Mordkommission hat am Dienstag einen Mann festgenommen, der an der Massenschlägerei vor dem Kiosk nahe der Kreuzung von Homberger und Klever Straße beteiligt gewesen sein soll.

Möglicherweise komme es zu einem weiteren Haftbefehl, so Oberstaatsanwalt Neifer auf NRZ-Anfrage. Gegen vier Männer im Alter zwischen 19 und 27 Jahren sind, wie berichtet, bereits Haftbefehle ergangen wegen Beteiligung an einer Schlägerei, durch die der Tod eines 23-Jährigen Wohnungslosen verursacht wurde. Sie sitzen in Untersuchungshaft. Das aus Castrop-Rauxel stammende Opfer war durch einen Messerstich in die Brust getötet worden.

Die Polizei bittet insbesondere Zeugen, die am Tatort Fotos oder Videos mit dem Smartphone gemacht haben, sich beim 11. Kommissariat in Duisburg unter der Rufnummer 0203/2800 zu melden. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben