Weihnachtswunschbaum

Am Niederrhein startet bald die Weihnachtswunschbaumaktion

Nächste Woche geht es los.

Nächste Woche geht es los.

Foto: Norbert Prümen (nop) / FUNKE FotoServices

Am Niederrhein.  Die Weihnachtswunschbaumaktion von Klartext für Kinder geht in in die 13. Runde. In Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn gibt’s 13 Standorte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Vorbereitungen zum Start der 13. Weihnachtswunschbaumaktion des Vereins Klartext für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut gehen in die Schlussphase. Am Mittwoch der kommenden Woche, 20. November, werden an 13 Standorten in Moers, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort die Bäume für die Aktion geschmückt. Diese wichtige Aufgabe werden wieder Kindergartenkinder aus den drei Städten übernehmen.

Die Knirpse werden neben ihrem oft selbst gebastelten Baumschmuck die Weihnachtswunschbaumkarten an die Bäume hängen. Wie Klartext-für-Kinder-Geschäftsführer Michael Passon mitteilt, werden auch in diesem Jahr wieder rund 1300 bedürftige Kinder auf diese Art und Weise bedacht. Kinder, für die es eben nicht selbstverständlich ist, dass sie an Weihnachten ein Geschenk unter dem Weihnachtsbaum liegen haben. Kinder, für die es oftmals auch nicht selbstverständlich ist, dass sie täglich eine warme Mahlzeit bekommen.

Sie haben im Vorfeld ihre bescheidenen Wünsche auf eine der Karten geschrieben, die ab Mittwoch an den Standorten an den Wunschbäumen hängen. Die Bäume liefert die Enni.

Für Enni ist es eine Herzensangelegenheit

Deren Chef Stefan Krämer erklärt, dass es dem Unternehmen „eine Herzensangelegenheit“ sei, den Kindern Wünsche zu erfüllen. „Die vielen leuchtenden Kinderaugen machen die Wunschbaumaktion auch in unserem Kundenzentrum seit Jahren zu etwas ganz Besonderem.“

Seit Beginn der Aktion ist auch der Kamp-Lintforter Sport Palast dabei, initiiert von der Unternehmerfamilie op de Hipt. Natürlich gehe es um leuchtende Kinderaugen, aber auch um die Freude am Mitmachen, heißt es bei Klartext für Kinder. Und: „Kinder, die keinen Mangel kennen, werden wieder teilnehmen, ganze Klassen, Omis mit karger Rente genauso wie ganze Kollegenteams aus örtlichen Unternehmen.“

Das Hilfe-Prinzip ist – wie immer – ganz einfach: Wunschzettel abnehmen, das Geschenk kaufen und bis zum Freitag, 6. Dezember, unverpackt zurückbringen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben