Badebucht

Warum die Toiletten am Hennesee noch geschlossen sind

Blick auf die Toilettenanlage am Hennesee - und auf eine der Feiern am 1. Mai.

Blick auf die Toilettenanlage am Hennesee - und auf eine der Feiern am 1. Mai.

Foto: Privat

Meschede.   Schönes Wetter - viele Menschen am Hennesee. Und noch keine öffentlichen Toiletten verfügbar. Das sind die Gründe.

Das schöne Wetter zieht viele Menschen an den Hennesee. Sie genießen die Atmosphäre - und einige klagen über ein Problem: Es sind derzeit keine öffentlichen Toiletten nutzbar. Vor allem am Osterwochenende waren dort zahlreiche Besucher unterwegs und der Mangel führte zu Beschwerden. „Ekelhaft“, lautete einer von vielen Kommentaren im Internet. Denn: Manche Hinterlassenschaften fanden sich nachher an Gebäuden und an den Wegen. Und es stank.

Vertrag mit einer Reinigungsfirma

Erst ab Mai werden die öffentlichen Toiletten wieder zugänglich sein, bestätigte Jörg Fröhling von der Stadt Meschede. Betreiber ist die Hennesee GmbH. Sie hat einen Vertrag mit einer Reinigungsfirma für die Saison von Mai bis September. „Kurzfristige Öffnungen über Feiertage sind aus organisatorischen Gründen nicht möglich“, erklärte Fröhling. Es sei dann kein Personal zu finden, dass die regelmäßige Reinigung übernehme - und diese sei bekanntlich nötig.

Exzesse am 1. Mai

Erstmals werden die Toiletten am 1. Mai geöffnet sein - an dem Tag hatte es in der Vergangenheit früher vor allem Jugendliche zum Hennesee gezogen. Nach einigen Auswüchsen und Exzessen darf dort nur noch unter Aufsicht gefeiert werden, was allerdings nur bedingt gut ankommt bei den Feiernden. Die Zahlen waren zuletzt rückläufig. Allerdings: Geöffnete Toiletten werden ab dann zu finden sind.

Einzige Alternative außerhalb der Saison: eine Einkehr in der Gastronomie.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Meschede und dem Umland.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben