Gewinnen

Verlosung: Karten für das Mescheder Kino gewinnen

„Der Klavierspieler vom Gare du Nord“ läuft am Dienstag im Mescheder Lindentheater.  

„Der Klavierspieler vom Gare du Nord“ läuft am Dienstag im Mescheder Lindentheater.  

Foto: Filmverleih

Meschede.  Das besondere Kino zeigt am Dienstag, 17. September, einen Film über einen jungen Klavierspieler aus Paris. Wir verlosen Karten.

Das besondere Kino zeigt am Dienstag, 17. September, um 20 Uhr den Film über einen jungen Klavierspieler aus Paris. Wir wie immer verlosen Karten für die Vorstellung. Der Film zeigt die Geschichte eines jungen Mannes. Eine zufällige Begegnung verändert für den jungen Mathieu alles: Wird er sich entscheiden, eine Musikerkarriere einzuschlagen oder endet er in der Kriminalität?

Aufgewachsen in einem Pariser Vorort

Der junge Mathieu Malinski (Jules Benchetrit) wächst mit seiner Mutter in einem Pariser Vorort auf. Schon als Kind war er von klassischer Musik fasziniert, so trifft man ihn heute ab und zu am Nordbahnhof, wie er gedankenversunken an einem öffentlichen Klavier sitzt und mitten in der Menschenmenge spielt. Die meisten gehen vorüber und versuchen schnellstmöglich ihren nächsten Zug zu bekommen, doch Pierre Geithner (Lambert Wilson) bleibt stehen und hört zu. Er ist begeistert vom Talent des jungen Mannes und will ihn am Musikkonservatorium aufnehmen – doch Mathieu lehnt ab.

Nur wenig später kommt Mathieu auf Pierre zurück, wegen eines Einbruchs steht ihm eine Haftstrafe bevor. Mit Pierres Hilfe kann die Haft in Sozialstunden im Musikkonservatorium umgewandelt werden und dazu bekommt Mathieu Unterricht bei einer elitären und äußerst strengen Klavierlehrerin (Kristin Scott Thomas). Etwas widerwillig stimmt er zu, noch unwissend darüber, was Pierre tatsächlich mit ihm vor hat.

In wenigen Monaten steht ein wichtiger Wettbewerb an, der das Renommee des Konservatoriums erheblich steigern könnte. Pierre will seinen neuen Schützling ins Rennen schicken, eine Entscheidung, die von seinen Kollegen nicht mit Wohlwollen aufgenommen wird…

Eindringliche Klavierstücke

In seinem dritten Spielfilm zeigt sich der französische Regisseur und Drehbuchautor Ludovic Bernard inspiriert von Filmen wie „Good Will Hunting“ und erzählt die Geschichte vor dem Hintergrund der klassischen Musik neu: Ein Junge aus den Pariser Banlieus, der mit einem Fuß im Gefängnis steht, erhält unverhofft die Möglichkeit, seinem Kindheitstraum nachzugehen. Doch der junge Mann kann seinem Glück nicht so recht trauen.

Der Film lebt von eindringlichen Klavierstücken und auch vom Hauptdarstellertrio, allen voran Jules Benchetrit. Dem französischen Schauspieler gelingt es überzeugend, die Zerrissenheit und Sensibilität des talentierten, aus dem Krisenherd der Pariser Vorstadt stammenden Mathieu zu transportieren. Als seine Mentoren sehen wir die international bekannten Lambert Wilson („Matrix Reloaded“) und Kristin Scott Thomas („Tomb Raider“).

Hier können Sie Karten gewinnen:

  • Unsere Zeitung verlost gemeinsam mit dem Linden-Theater dreimal zwei Freikarten für den Film.
  • Wer mitmachen will, schickt bis spätestens Montag um 11 Uhr eine Mail mit seinem Namen an gewinnspiel-meschede@westfalenpost.de. Stichwort Klavier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben