Prognose

Sonnig und frostig - so wird das Wetter zum Wochenende

Die Blätter einer Kastanie färben sich hier gelblich. Wie schnell wird es herbstlich?

Die Blätter einer Kastanie färben sich hier gelblich. Wie schnell wird es herbstlich?

Foto: Hendrik Schmidt / ZB

Meschede/Eslohe/Bestwig/Schmallenberg.  Die Prognose für die kommenden Tage: So wird das Wetter im heimischen Raum. Die Temperaturen schwanken teilweise deutlich.

Der September strebt in Richtung Wochenende nochmals zum Spätsommer hin. Zuvor macht sich vor allem in den Nächten aber auch der Herbst bemerkbar. Generell zeigt sich die Sonne aber bis einschließlich zum Sonntag in guter Stimmung.

Das Wetter für das Ruhrtal

Das vergangene Wochenende brachte rund um Meschede nochmals Temperaturen von mehr als 25°C und damit echtes Sommerwetter. In dieser Arbeitswoche ist die Luft allerdings spürbar frischer, der Trend zeigt bis zum Sonntag aber wieder deutlich nach oben und der Spätsommer kommt nochmals zurück. Zuvor müssen wir uns allerdings vor allem in den Frühstunden warm einpacken.

Von Donnerstag bis zum Samstag liegen die Temperaturen zur Aufstehzeit vor allem in windgeschützten Tallagen nur wenig oberhalb des Gefrierpunktes. Dort, wo der Wind allerdings nicht so recht einschläft, bleibt es deutlich milder. Im Laufe des Tages treibt die Sonne die Temperaturen dann aber auf recht einheitliche 14 bis 16°C am Donnerstag und auf nahe 25°C am Sonntag.

Der Spätsommer kommt also pünktlich zu den freien Tagen wieder zurück ins Ruhrtal. Einige Wolkenfelder sind nur heute unterwegs, danach ist es oft sonnig oder teils sogar wolkenlos. Erst am Sonntagabend ziehen dann vom Arnsberger Wald her einige dichtere Wolken heran. Diese bringen dann in der Nacht zu Montag die ersten Wolkenfelder und sorgen für ein Ende des Spätsommerwetters.

Das Wetter im Schmallenberger Sauerland

Vor allem rund um Eslohe werden viele von uns in den kommenden Tagen mit einiger Beschäftigung in den Tag starten. In den meist klaren Nächten sinken die Temperaturen besonders hier oftmals bis weit in den Keller ab und so muss das ein oder andere Auto vom Reif befreit werden. Verbreitet gibt es also Bodenfrost, örtlich kann es auch selbst in zwei Metern Höhe mit leichtem Frost in den Tag gehen – zum ersten Mal in diesem beginnenden Herbst übrigens.

Am Tag hat die Sonne allerdings noch so viel Kraft, dass die Temperaturen schnell wieder ansteigen und bereits zum Freitagnachmittag die 20°C-Marke nicht mehr weit entfernt ist. Am Wochenende wird es dann in der Sonne nochmals richtig angenehm und an beiden Tagen werden die Täler rund um Lenne und Wenne bis zu 23 oder 24°C erreichen. Wie bereits am vergangenen Wochenende herrscht bei strahlendem Sonnenschein also ideales Wander- und Freizeitwetter.

Vor allem ab den Mittagsstunden weht dazu ein leichter bis mäßiger Südostwind. Er kommt als Sauerlandföhn daher und ist daher angenehm warm. Erste dichtere Wolken am Sonntagabend kündigen dann allerdings eine Wetteränderung für die kommende Woche an.

Trend für die nächste Woche

Zwischen Schmallenberger Sauerland und Ruhrtal wird es in der kommenden Woche deutlich unbeständiger. Bereits in der Nacht zu Montag kommt Regen auf, welcher auch mal etwas kräftiger ausfallen kann. An den Folgetagen wechseln sich dann freundliche Momente mit einigen Regenschauern ab. Dazu bleibt die Luft mit Höchstwerten von etwa 20°C aber weiterhin recht mild. Erst in der zweiten Wochenhälfte deutet sich dann eine spürbare Abkühlung an.

Mehr unter: www.wetter-sauerland.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben