Starkregen

Mit dem Radlader gegen Schlamm auf der Fahrbahn in Freienohl

Land unter: Hier sind die Wassermassen in Freienohl zu sehen.

Land unter: Hier sind die Wassermassen in Freienohl zu sehen.

Foto: Feuerwehr der Stadt Meschede

Freienohl.   Die Feuerwehr hat Bilanz gezogen nach einem Starkregen in Freienohl. Vor allem gegen den Schlamm musste die Einsatzkräfte ankämpfen.

Zunächst war der Löschzug Freienohl alarmiert worden. Doch nachdem schnell weitere Einsatzstellen hinzu gekommen waren, wurden weitere Einheiten nachalarmiert. Der Anlass: Starkregen am Sonntagnachmittag in Freienohl.

Insgesamt galt es für die Einsatzkräfte acht Einsatzstellen abzuarbeiten. Sie befanden sich alle im Bereich Rümmecke/Alte Rümmecke.

Schlammabgang

Die größte Einsatzstelle war ein Schlammabgang im Kreuzungsbereich Hauptstraße/Talweg/Rümmecke-tal. Dort musste mit Unterstützung eines Radladers der Schlamm von der Fahrbahn entfernt werden.

Im Einsatz und vor Ort waren der Löschzug Meschede, der Löschzug Freienohl, die Löschgruppe Olpe, die Löschgruppe Wennemen, die Funkgruppe, die Polizei, die Wehrleitung, das Ordnungsamt, der Bauhof sowie der Bürgermeister.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Meschede und dem Umland.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben