Kneipennacht

Kneipennacht lockt erneut Massen in die Innenstadt

Karamba“ unterhält mit Gesang und Gitarre die Zuhörer im Pilspub (Foto links). Und im ebenfalls rappelvollen Postkeller sorgte die „Hörgerätchen“ für Stimmung.

Karamba“ unterhält mit Gesang und Gitarre die Zuhörer im Pilspub (Foto links). Und im ebenfalls rappelvollen Postkeller sorgte die „Hörgerätchen“ für Stimmung.

Foto: Brigitta Bongard

Meschede.  Bei Temperaturen wie in einer lauen Sommernacht zogen die Besucher der Kneipennacht durch die Kneipen der Mescheder Innenstadt.

Bei Temperaturen wie in einer lauen Sommernacht zogen die Besucher der Kneipennacht am Samstag durch die Kneipen der Mescheder Innenstadt und erlebten dabei Livemusik für jeden Geschmack.

Im Schröjahrs feierte die Band „Jump“ mit den Gästen, in der Tröte spielten „The Occasional Smokers“. „Karamba“ unterhielt mit Gesang und Gitarre die Zuhörer im Pilspub, und im Bibulus spielte die Band „Any Beat Counts“ für die Besucher. „Hörgerät-chen“ als kleine Version der von den Open Airs im Sommer bekannten und geliebten Band sorgte im Postkeller für Stimmung und es wurde getanzt, wenn der Platz in der vollen Kneipe es erlaubte. In der Nachfüllbar rappte der Lokalpatriot „Philta da Chilta & Jusic“ und heizte seiner begeisterten Fangemeinde ordentlich ein.

Auf den Treppen der Henne

Das Brazil hatte eine Überraschungsband angekündigt. Hier genossen die Gäste bei spätsommerlichen Temperaturen auf den Treppen der Henne zu sitzen. Im Mono schließlich gab es Reggae-Klänge von „Uwe Banton“, und die Gäste groovten in und vor dem Lokal. In den Spielpausen der unterschiedlichen Bands nutzten die Leute die Gelegenheit, um von einer zur anderen Kneipe zu ziehen, was dank der wunderbar milden Temperaturen ein echtes Vergnügen war.

Positive Bilanz

Das Stadtmarketing zog eine sehr positive Bilanz. „Schon im Vorverkauf haben einige Kneipen zusätzliche Bändchen geordert“, sagte Christoph Hermes. „Es war auch wirklich in allen Kneipen ein ständiger Publikumswechsel.“ Alles in allem sei die Kneipennacht auch dieses mal wieder ein voller Erfolg gewesen was die Anzahl der wanderfreudigen Besucher gezeigt habe.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben