Tiere

Feuerwehr Freienohl sorgt sich um Vögelchen nach Sturz

Hier ist eine junge Schwalbe zu sehen, die ebenfalls aus einem Nest gefallen war.

Hier ist eine junge Schwalbe zu sehen, die ebenfalls aus einem Nest gefallen war.

Foto: Bernd Settnik

Freienohl.  Während eine Familie im Garten sitzt, purzelt auf einmal ein Vögelchen von oben aus dem Nest. Piepmatz-Alarm für die Feuerwehr.

Eine Familie hat in Freienohl die Feuerwehr alarmiert, nachdem ein Vögelchen in ihrem Garten aus dem Nest gestürzt war. Vor allem die hinterbliebenen Vögel schlugen von oben lauthals Piepmatz-Alarm.

Im Sinne von Mensch und Tier

Für die menschlichen Freunde im Garten an der Hauptstraße bestand keine Chance an das Nest heranzukommen - zu hoch nahe dem zweiten Obergeschoss. Kurzerhand rückte der Löschzug Freienohl mit ein paar Einsatzkräften an - im Sinne von Mensch und Tier und weniger für einen klassischen Feuerwehr-Einsatz.

Drehleiter als letzte Möglichkeit

Die Kameraden versuchten am Montagabend zunächst mit Leitern bis zum Nest zu gelangen, um das Vögelchen wieder zurückbringen zu können. Diese Versuche scheiterten. Letztlich wäre nur noch der Einsatz der Drehleiter die letzte Möglichkeit gewesen. Dafür hätten aber obendrein Dachziegel entfernt werden müssen.

Letztlich entschied sich die Familie das kleine Vögelchen zu versorgen und im Tierheim in Meschede abzugeben. Dort soll es jetzt aufgepäppelt werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben