Gastronomie

„Ein Desaster“: Mescheder Haci Baba nimmt Burger von Karte

Ab sofort gibt es keine Burger mehr bei Haci Baba in Meschede.

Ab sofort gibt es keine Burger mehr bei Haci Baba in Meschede.

Foto: Ilka Trudewind

Meschede.  Haci Baba in Meschede nimmt nach der Eröffnung am Samstag seine Burger von der Karte. Inhaber spricht von einem „Desaster“.

„Ich habe das total unterschätzt“, sagt ein trauriger Hüseyin Yusuf. Der Inhaber des neuen Ladens „Haci Baba“ in Meschede nimmt die Burger von seiner Karte. Die vergangenen vier Tage seien „absolut katastrophal“ gewesen, ein „totales Desaster“.

Hüseyin Yusuf ist der Druck und der Stress der vergangenen Tage und Wochen anzusehen. Er sitzt in seinem neuen Geschäft vor seiner Handykamera, seine Worte überschlagen sich, er klingt sehr traurig.

Zwei Stunden auf Gericht gewartet

Yusuf erklärt, dass die Kunden zwei Stunden auf ihre Gerichte gewartet hätten, Essen seien vertauscht worden, Burger und Pommes kalt aus der Küche gegangen. Produkte seien ausgegangen und das Kassensystem eine Herausforderung. Die Abläufe in der Küche seien alles andere als optimal. „Ich werde bis auf Weiteres den Burger-Bereich nicht mehr öffnen“, sagt Yusuf. Dieser Bereich sei das derzeitige Hauptproblem.

Auch in unserem aktuellen Gastro-Test schnitt der Burger nicht gut ab. Er landete lauwarm auf dem Teller, das Fleisch war zu lang gebraten. Genau das wolle Yusuf nicht. „Ich mache das nicht mit Absicht. Ich wollte Gutes machen.“

Pommes, Pan-Pizza und Pizza gibt es weiter

Gemeinsam mit seinem Team hat er die Schwachstellen gefunden und möchte das System jetzt verbessern. Er plant auch eine Wiedergutmachung für enttäuschte Kunden. Sein Team wird sich jetzt auf das Frühstücksbuffet, Pizza, Pommes und Pan-Pizza konzentrieren.

Spenden für Hania Raulf gesammelt

Zusätzlich spricht er in dem Video auch seine Verletzung an der Schulter an, die die Eröffnung schon etwas verzögert hatte. Das Haci Baba wurde am Samstag eröffnet. Der Andrang war enorm. An diesem Tag wurden auch Spenden für Hania Raulf und ihre Familie gesammelt. Das Mädchen ist nach einem Unfall auf einen Rollstuhl und intensive Betreuung angewiesen.

Es ist nicht das erste Mal das Gastronom Hüseyin Yusuf Gutes tut. Der Mann ist bekannt für sein großes Herz. Unter anderem wurde er im Internet zum Star, weil er Döner an Bedürftige verschenkt.

Positive Reaktionen im Netz

„Ich möchte den Menschen weiter ins Gesicht schauen können“, begründet er seine Entscheidung. Für diese aufrichtige Art mit einem Problem umzugehen, wird er im Netz gefeiert. „Respekt vor deinen Worten und deiner Ehrlichkeit. Ich wünsche dir das Beste“, schreibt jemand. In einem anderen Kommentar heißt es: „Bruder, mach’ langsam. Deine Gesundheit ist das A und O. Und ich denke, egal was du jetzt daraus machst, es wird super laufen.“ Andere feiern ihn als „Ehrenmann“.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben