Brutaler Raubüberfall

Brutaler Raubüberfall in Hamm: Vier Mescheder festgenommen

Nach einem brutalen Raubüberfall in Hamm klickten in Meschede die Handschellen.

Nach einem brutalen Raubüberfall in Hamm klickten in Meschede die Handschellen.

Foto: Michael Kleinrensing

Hamm/Meschede.  Nach einem brutalen Raubüberfall auf eine Gaststätte in Hamm hat die Polizei vier Mescheder festgenommen. Überwachungsbilder liefern Hinweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei der Männer sollen am Pfingstmontag, 21. Mai, gegen 3.45 Uhr in eine Gaststätte in Hamm gestürmt und im Gastraum einen 46-jährigen Angestellten mit einem Messer bedroht und den 54 Jahre alten Gaststättenbetreiber geschlagen haben. Die beiden anderen Männer hatten währenddessen vor der Tür Schmiere gestanden.

Maskiert und mit Beute geflüchtet

Nach der Tat war es ihnen gelungen, mit Bargeld, Schmuck und Handys als Beute unerkannt zu flüchten. Alles was unmittelbar nach dem Überfall bekannt war: die Männer waren dunkel gekleidet und hatten sich während des Überfalls in arabischer Sprache unterhalten. Zwei von ihnen waren maskiert.

Überwachungskamera filmt Überfall

Erst als die Polizei aus Hamm vier Tage später Bilder einer Überwachungskamera veröffentlichte, auf denen die Täter zu sehen waren, kam es zum Fahndungserfolg. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung führte die Spur schließlich nach Meschede.

Hausdurchsuchungen in Meschede

Dort durchsuchten Beamten am vergangenen Donnerstag mehrere Wohnungen und stellten Beweismittel sicher. Die vier Tatverdächtige im Alter zwischen 18 und 35 Jahren wurden nach ihrer Festnahme dem Haftrichter vorgeführt.

Weitere Details konnte die Polizei in Hamm und in Meschede am heutigen Sonntag noch nicht mitteilen.

Folgen Sie der WP Meschede auch auf Facebook

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben