Schule

Bildungsgang am Berufskolleg Meschede doch noch gestoppt

Blick auf das Berufskolleg Meschede des HSK am  Dünnefeldweg.

Blick auf das Berufskolleg Meschede des HSK am Dünnefeldweg.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Meschede.  Eigentlich war ein neuer Bildungsgang am Berufskolleg Meschede schon beschlossene Sache - jetzt wurde der Plan gestoppt.

Wegen der Sorgen von zwei Nachbarkreisen und der dortigen Schulen ist am Berufskolleg Meschede ein geplanter neuer Bildungsgang nicht zustande gekommen. Zum neuen Schuljahr sollten dort eigentlich Technische Produktdesigner ausgebildet werden.

Der Beruf hatte sich aus dem des Technischen Zeichners entwickelt. Technische Produktdesigner gehören zu den Konstruktionsberufen, die Unterlagen und Pläne für den Betrieb, die Fertigung und Montage von Maschinen, Anlagen und Produkten erarbeiten. Nach dem Wunsch des Berufskollegs sollte dieser Unterricht die Vielfalt im technisch-gewerblichen Bereich um „ein weiteres, Industrie 4.0-affines Berufsbild sinnvoll ergänzen“, hieß es in der Begründung. Im März hatte der Kreistag in Meschede deshalb der Erweiterung des schulischen Angebotes auch zugestimmt.

Abwanderung befürchtet

Jetzt musste der Kreistag, wiederum einstimmig, seinen Beschluss zurücknehmen: Die Einrichtung des Bildungsganges wurde als „ruhend gestellt“. In Zukunft soll neu überlegt werden. Denn in der Zwischenzeit hatten das Hönne-Berufskolleg in Menden im Märkischen Kreis und das Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg in Paderborn Kritik geäußert. An beiden Kollegs werden auch Technische Produktdesigner ausgebildet. Sie befürchten, die Mindestanzahl von 16 Schülern je Jahrgang dann nicht mehr erreichen zu können.

An beiden Kollegs werden 34 Auszubildende aus dem HSK unterrichtet, deren Abwanderung befürchtet würde, wenn es ein neues Angebot in Meschede gebe.

Hoffen auf steigende Nachfrage

Die Bezirksregierung als Schulaufsicht wiederum sagte voraus, die Zahl von 22 Schülern für eine Genehmigung werde derzeit nicht erreicht. Um die offizielle Ablehnung durch die Bezirksregierung zu vermeiden, wurde der Mescheder Plan für ruhend erklärt - er soll aufleben, wenn sich die Nachfrage ändere.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben