Banküberfall

Banküberfall in Schmallenberg: Polizei jagt bewaffneten Mann

Foto: dpa

Schmallenberg.   In Schmallenberg ist am Donnerstag eine Bank überfallen worden. Der Täter ist noch auf der Flucht. Seine Beute: ein paar Münzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagnachmittag eine Bank in Schmallenberg überfallen und dabei einen geringen Geldbetrag erbeutet - in Münzen. Das berichtet die Polizei am Abend.

Demnach sei der Mann kurz vor 17 Uhr maskiert mit einem Halstuch in die Schalterhalle der Bank im Bereich Dorfmitte Fleckenberg gekommen und habe die Herausgabe von Bargeld gefordert. Dabei habe er eine kleine Schusswaffe in der Hand gehalten.

Täter soll nach Lack gerochen haben

Nachdem ihm, so die Polizei, „ein geringer Geldbetrag in Münzen“ ausgehändigt wurde, sei der Mann zu Fuß in Richtung Hauptstraße geflohen.

Die Fahndung nach dem Mann verlief bis zum Donnerstagabend ohne Erfolg. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Beschrieben wird der Mann so:

  • ca. 20 bis 30 Jahre alt
  • kräftige Statur
  • bekleidet mit weißem Kapuzenpullover, schwarzer Lederjacke und dunkler Jogginghose
  • Auffällig: Der Mann habe deutlich nach Lack gerochen.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Telefon: 0291-9020-3110.

Update 19.4.2018: Der gesuchte Bankräuber ist weiter flüchtig. „Wir haben ihn noch nicht“, sagte ein Sprecher der Kreispolizei am Vormittag des Karfreitags.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben