Coronavirus

Mendener Seniorenheim: 160 Bewohner und Mitarbeiter getestet

Symbolfoto für Abstrich Covid 19 . Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Symbolfoto für Abstrich Covid 19 . Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Menden  Massentest in Mendener Seniorenheim: Nach einem positiven Corona-Fall sind nun 160 Bewohner und Mitarbeiter getestet worden.

Ein positiv getesteter Corona-Patient hat in einem Mendener Seniorenwohnheim für eine Massentestung gesorgt. Bei etwa 160 Bewohnern und Mitarbeitern wurde nun ein Rachenabstrich gemacht, um eine mögliche Infektion festzustellen.

„Wir testen jetzt grundsätzlich immer die komplette Pflegeeinrichtung, wenn es dort einen Fall gibt“, erläutert Ursula Erkens, Sprecherin des Märkischen Kreises. In die Untersuchung werden dann sowohl die Mitarbeiter als auch die Bewohner mit einbezogen – unabhängig davon, ob jemand Symptome zeigt oder nicht.

Ergebnisse liegen noch nicht vor

Die Massentestung fand am Dienstag statt. Die Ergebnisse liegen noch nicht vor – damit ist laut Ursula Erkens am Donnerstag oder Freitag zu rechnen.

Insgesamt habe der Märkische Kreis seine Tests stark ausgeweitet – auch weil viele Menschen nach den jüngsten Lockerungen sehr wachsam sind, so Ursula Erkens: „Da testen wir lieber einmal mehr als zu wenig.“

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben