Falsche Behörde

Coronavirus: Räuber geben sich als Virus-Kontrolleure aus

So sehen echte Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus. Die Betrüger geben vor, zu Hause auf das Coronavirus testen zu müssen.

So sehen echte Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus. Die Betrüger geben vor, zu Hause auf das Coronavirus testen zu müssen.

Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Fröndenberg/Kreis Unna.  Die Polizei warnt vor einer dreisten Masche von Räubern. Die Betrüger geben sich als Kontrolleure des Gesundheitsamtes aus – Verhaltenstipps.

Die Polizei und der Kreis Unna warnen vor einer besonders fiesen Betrügermasche im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Räuber geben sich als Kontrolleure des Gesundheitsamtes aus. Die Polizei gibt Tipps, wie man sich richtig verhalten sollte.

L

aut Polizei geben sich die Betrüger an der Haustür – ausgestattet mit Mundschutz – als Mitarbeiter einer Gesundheitsbehörde aus und täuschen vor, die Bürger nun zu Hause auf das Coronavirus testen zu müssen. So versuchten sich die Täter Zutritt zur Wohnung zu verschaffen und die Betroffenen dann auszurauben. „Es ist eine Schande, dass Kriminelle die Angst der Bevölkerung vor dem Coronavirus ausnutzen“, sagt Landrat Michael Makiolla als Leiter der Kreispolizeibehörde Unna in einer Erklärung.

Polizei rät: Wenn Betrüger auftauchen, sofort die 110 wählen

Die Polizei rät daher: „Die Gesundheitsbehörde führt keine Tests zu Hause durch. Gibt jemand an Ihrer Haustür vor, er wolle Sie auf das Coronavirus testen, rufen Sie sofort den Notruf unter 110!“ Niemand soll fremde Personen in die Wohnung lassen. Die Polizei fordert auf: „Informieren Sie auch Verwandte, Freunde und Nachbarn über diese neue Art der Betrugsmasche – besonders ältere Menschen!“ Anzeigen wegen solcher Straftaten liegen allerdings noch nicht vor. So geht die Stadt Fröndenberg mit der Krise um.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Fröndenberg, Menden und Umgebung!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben