Betrug

Betrüger dreht Mendener (79) Lederjacken und Armbanduhr an

Die Polizei – früher selbst in Lederjacken gekleidet – sucht nach dem Betrüger mit den „auffallend vorstehenden Zähne“.

Die Polizei – früher selbst in Lederjacken gekleidet – sucht nach dem Betrüger mit den „auffallend vorstehenden Zähne“.

Foto: Ted Jones

Menden.   Ein Betrüger gab sich als ehemaliger Arbeitskollege aus und drehte einem 79-jährigen Mendener minderwertige Lederjacken und eine Armbanduhr an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aus seinem Auto heraus hat ein Mann in gebrochenem Deutsch mit Akzent einen 79-jährigen Mendener dazu gebracht, ihm zwei Lederjacken und eine Armbanduhr für mehrere hundert Euro abzukaufen. Erst als der Täter wegfuhr bemerkte der Mendener, dass ihm minderwertige Waren angedreht worden waren.

Am Dienstagmittag zwischen 12 und 12.30 Uhr kam es in der Mendener Innenstadt zu der Begegnung: Um das Vertrauen des Rentners zu erwecken, gab sich der Mann als ehemaliger Arbeitskollege des Mendeners aus. „Diese Betrüger sind kommunikativ sehr begabt und lassen nicht locker“, erklärt Polizeisprecher Dietmar Boronowski auf Nachfrage der Westfalenpost. Der 79-Jährige schien im Laufe des Gespräches überzeugt, tatsächlich mit einem ehemaligen Arbeitskollegen zu sprechen.

Hilfe für angeblichen Arbeitskollegen

Da der Mann vorgab, knapp bei Kasse zu sein, bat er den 79-jährigen um Bargeld und bot ihm als Gegenleistung dafür zwei Lederjacken und eine Armbanduhr an. Der Mendener war erst skeptisch, wollte dann aber seinem angeblichen ehemaligen Arbeitskollegen helfen. „Schließlich kaufte er ihm die angebotene, jedoch deutliche minderwertige Ware ab“, heißt es seitens der Polizei. Er zahlte mehrere hundert Euro, die er im Portemonnaie bei sich gehabt hatte. Erst als der Mann weggefahren war, bemerkte der Mendener, was ihm angedreht worden ist.

Das Kennzeichen des Autos hatte der Mendener sich nicht merken können, konnte bei seiner Anzeige bei der Polizei aber den Täter beschreiben: Etwa 1,70 Meter groß, normale Statur, dunkle, kurze Haare und auffallend vorstehende Zähne. Der Unbekannte soll gebrochenes Deutsch mit Akzent gesprochen haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben