Sanierung

Der Parkbetrieb am Letmather Saalbau läuft wieder

Die Pkw-Stellplätze am Städtischen Saalbau in Letmathe können nach der Sanierung des Außenbereichs wieder genutzt werden.

Die Pkw-Stellplätze am Städtischen Saalbau in Letmathe können nach der Sanierung des Außenbereichs wieder genutzt werden.

Foto: Alexander Barth / IKZ

Letmathe.  Nach der größtenteils abgeschlossenen Sanierung des Außengeländes sind 43 Stellplätze am Städtischen Saalbau verfügbar.

Noch scheinen es nicht alle Besucher der Letmather Innenstadt gemerkt zu haben, aber der Parkplatz am Städtischen Saalbau ist wieder geöffnet. Wie von Architekt Frank Göcking versprochen, öffneten sich diese Woche die neuen Schranken. Bedingt durch die Umgestaltung des Außenbereichs hat sich die Zahl der öffentlich nutzbaren Pkw-Stellplätze leicht reduziert, übrig sind 43.

Wie berichtet verzichtet die Stadt weiterhin darauf, den Parkraum an dieser Stelle zu bewirtschaften. Die Schranken sollen dem Saalbau-Verein nur ermöglichen, das Gelände in Einzelfällen für bestimmte Veranstaltungen vorübergehend für den öffentlichen Parkbetrieb zu schließen, mit einem Nummerncode können autorisierte Personen dann trotzdem auf das Gelände fahren. Eingesperrt wird dadurch niemand, die Ausfahrt soll jederzeit möglich sein. Die Schranken sind mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet, die nach dem Ampelsystem anzeigt, ob die Einfahrt gerade gestattet ist oder nicht und entsprechend grün oder rot leuchtet.

In den nächsten Wochen wird letzte Hand im Außenbereich angelegt, auch Bäume sollen noch gepflanzt werden. Die Arbeiten am Bürgersteig dienen der Verlegung von Internetkabeln.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben