Partnerschaft

Drolshagen: Städtepartnerschaft zu Niederländern lebt weiter

Ulrich Berghof beeindruckte in Niederländisch und nahm eine Presseveröffentlichung zum Anlass, auf gefertigten Schildern die Gemeinsamkeiten der beiden Bürgermeister zu präsentieren.

Ulrich Berghof beeindruckte in Niederländisch und nahm eine Presseveröffentlichung zum Anlass, auf gefertigten Schildern die Gemeinsamkeiten der beiden Bürgermeister zu präsentieren.

Foto: Privat / WP

Drolshagen/Joure.  De Fryske Marren/Joure heißt die niederländische Gemeinde. Seit 51 Jahren gibt’s die Städtepartnerschaft mit Drolshagen. Es soll noch viel folgen.

Auch nach 50 Jahren lebt die Städtepartnerschaft Drolshagens mit der niederländischen Gemeinde De Fryske Marren/Joure weiter.

Ein achtköpfiges Partnerschafts-Komitee der Stadt Drolshagen traf sich kürzlich, um die zahlreichen weiteren Aktivitäten zu planen.

Auf der Tagesordnung stand zunächst ein Rückblick auf die sehr gelungenen Festveranstaltungen und Veranstaltungen im 50. Jubiläumsjahr. Noch dazu wurden die bereits jetzt bekannten, gegenseitigen Besuche vorgetragen. So haben der Schachverein „Turm“ Drolshagen und die Schwimmfreunde des TUS 09 Besuche aus der niederländischen Gemeinde erhalten und fahren andersrum in die Partnerstadt. Auch die St. Josef-Schützenbruderschaft Berlinghausen erwartet zum Jubiläumsfest Besuch der Schützen aus Sloten bei Joure.

Die Sänger der „Harmonie“ Berlinghausen werden ebenfalls zum Jubiläum vom Shantykoor „de Headammers“ beim diesjährigen Stadtsängerfest beglückwünscht. Die engen organisatorischen Gespräche laufen auf Hochtouren.

Kulturverein fährt erst 2021

Die Fahrt des Kulturvereins in die Partnerstadt ist in das Jahr 2021 verschoben worden. Im Juni werden die Musikfreunde Schreibershof die seit 2002 andauernde Freundschaft mit dem Musikverein „Excelsior“ Ouwsterhaule bei deren 75-jährigen Jubiläum fortsetzen. Wie gut es den friesischen Freunden im Sauerland gefällt, zeigt die Tatsache, dass sie nach einem gemeinsamen Konzert am 6. Juni einen sogenannten „Krombacher Abend“ feiern werden.

Begonnen haben ferner Gespräche zwischen dem Musikverein Wegeringhausen und dem Musik-verein Backhuizen. Beim diesjährigen Blasmusikfestival auf dem Marktplatz wird auch wieder der beliebte Jugendmusikverein „Concordia“ dabei sein.

Umwelt ein Thema

Komitee-Mitglied Reinhard Heer hat ein umfangreiches Papier zur Umwelt-und Wasserproblematik erstellt. Das soll unter dem Motto „Global denken-lokal handeln“ mit den niederländischen Freunden am 7./8. März diskutiert werden. An diesem Wochenende treffen sich die beiden Partnerschaftskomitees in Joure.

Interessierte sollen sich melden

Interessenten, die entweder mit einem Verein in Joure Kontakt aufnehmen wollen und im Komitee mitarbeiten möchten, können gerne mitfahren (Informationen gibt es bei dem Sprecher des Komitees, Percy Kreis, 02763/840080 und bei Heinz Joachim Sack 02761/790003). Gegenstand der gemeinsamen Gespräche werden auch die neuen sozialen Medien sein. Hier wollen sich beide Komitees in Kürze präsentieren. Wie gut die gegenseitigen Verbindungen zwischenzeitlich sind, sieht man auch daran, dass ab sofort zwei Sprachkurse „Niederländisch“ belegt sind.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben